Dec 20, 2016

gift wrapping and salt dough tags | xmas workshop


Nur noch ein paar Tage bis Weihnachten, da wird es doch so langsam mal Zeit, die Geschenke zu verpacken... naja vorausgesetzt man hat schon alle beisammen. Bei mir fehlen da noch ein, zwei aber ich weiß schon, was es sein soll, müssen also nur noch besorgt werden. Beim Verpacken bin ich bisher ganz meinen Farben treu geblieben - viel Kraftpapier, schwarz und weiß mit ein paar goldenen Akzenten. 

Die Geschenkanhänger hab ich ja schon fast alle für meine Weihnachtskarten verbraucht, also musste ich mir da noch was neues einfallen lassen. Schon lange wollte ich mal wieder was Salzteig machen, wie damals vor Ewigkeiten im Kindergarten. Nur hab ich damals lustige Gesichter und sonstige Kreaturen als Brosche gemacht und Mama und Omas an Weihnachten damit beglückt... naja zumindest haben sie so getan, als wäre es eine Brosche aus Gold mit vielen Brillanten von Tiffany's... und sie dann auch zum anderen wertvollen Schmuck in die Schatulle gelegt. Ich dachte dann natürlich: »Wow, die kommt sogar in die Schatulle, da muss ich ja was ganz besonders wertvolles gemacht haben." Die haben wahrscheinlich gedacht: »Ich pack das Ding mit der Fratze mal lieber weg, damit ich es nicht immer sehen muss. Tragen werd ich die eh nicht.« Tja, ich kann's verstehen... sahen wirklich sehr.... hmmm, wie soll ich sagen?... sehr »speziell« aus. 

Dieses Mal habe ich mich künstlerisch allerdings etwas zurück gehalten und einen auf Minimalist gemacht... ganz einfache Ausstecher benutzt, ohne Farben, kein Glitzer drauf gepackt und auch keine »Edelsteine«. Ja, die Broschen hatten zu allem Überfluss auch teilweise »Edelstein-Augen«. Wer allerdings möchte, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen #nojudging


Salzteig


zutaten


  • 1 Tasse Mehl
  • 1/2 Tasse Salz
  • 1/2 Tasse Wasser


...und so geht's


  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig zusammen kneten
  2. Teig ausrollen [ich habe meinen 0,5 cm dick ausgerollt], beliebige Motive ausstechen oder ausschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  3. evtl. über Nacht trocknen lassen* dann 1-2 Stunden bei 120°C im Backofen trocknen

*ich habe einige Rezepte gelesen und bei jedem zweiten war der Trocknungsprozess anders angegeben. Ich habe meine über Nacht trocknen lassen und sie haben an der Oberfläche eine glatte weiße Schicht, allerdings sind sie auf der Rückseite nicht ganz weiß und haben Blasen gebildet - was für die Geschenkanhänger überhaupt keine Rolle spielt, aber für Weihnachtsbaum-Ornamente vielleicht nicht ganz so schön ist. Dann lieber gleich in den Backofen und bei 100°C etwas länger trocknen lassen, kann aber wohl sein, dass dann die Oberfläche nicht ganz so glatt bleibt.

TIPPS


  • Der Salzteig lässt sich auch wunderbar bestempeln und zwar schon vor dem Trocken. Einfach nach dem Ausstechen mit Stempel und normalem Stempelkissen bestempeln und dann wie beschrieben trockenen.
  • Außerdem lässt sich der Salzteig auch einfärben, dazu einfach Lebensmittelfarbe einkneten - dabei sollte man den Teig dunkler einfärben als das gewünschte Endergebnis sein soll, denn durch das Salz trocknet er heller aus.
  • Zum Beschriften eignen sich Acrylfarben und Lackstifte ganz gut - ich habe meine sogar mit Pinsel und Tusche bemalt. Am besten an einem nicht ganz so schönen Ornament ausprobieren, ob die Farbe ausblutet und verläuft.


So und nun rann an die Geschenke damit. In Kraft- bzw. Paketpapier eingepackt mit schönem Garn, ein paar Ästen und schon das erste Päckchen fertig. Ok, ich geb's ja zu, der runde Anhänger ist für des Geschenk dann doch ein klein bisschen zu groß geraten... aber hinterher ist man doch immer schlauer. Haha! Aber die Sterne mit den gestempelten Buchstaben passen perfekt. Die könnte ich mir auch als Zahlenanhänger für den Adventskalender sehr gut vorstellen. Die kleinen Schächtelchen hatte ich ursprünglich ja auch für einen Adventskalender gekauft, mich dann aber ganz schnell dagegen entschieden... in die kleinen Dinger passt ja nicht mal ein Knoppers rein. Pffff und Adventskalender ohne Knoppers geht ja nicht - bei mir war heute übrigens eins drin. 


Ein bisschen Glitzer habe ich dann aber doch noch verarbeitet, allerdings in Form von Washi Tape. Einmal ums Geschenk rum, Paketschnur und Sternchen dran... Mini-Geschenk für den Mini-Lieblingsmenschen zum Nikolaus, war auch fertig eingepackt. 

Für größere Geschenke eignen sich übrigens auch die twig stars aka Zweigesterne super. Den Kontrast zwischen den eher rustikalen Zweigen und den edleren Kugeln mit dem Gold find ich ja immer noch toll. 

Kleine Mitbringsel kommen wie immer in Papiertüten, mit Washi Tape und Geschenkanhänger sind diese immer schnell, einfach und trotzdem schön verpackt. Und ist ja auch nicht so, dass ich da so an die 100 Stück in der Schreibtischschublade hätte ;)


Na dann wünsch ich euch mal »happy wrapping« und einen schönen Abend. 
xo. 
Share:

2 comments

  1. soooo hübsch-bin ganz von den Socken!!!
    wie liebevoll du alles arrangiert hast...!

    love
    sophia

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, liebe Sophia. Freut mich, dass es dir gefällt.
      Hab noch einen schönen Abend.
      xo.

      Delete

Thank you so much for leaving a comment. You just made my day.
xo. mareen


PS: Dear Mr or Mrs Anonymous, don't even bother to waste those couple minutes it takes to type a message. I am moderating my comments and I won't publish any that have nothing to do with my post and are just written to promote your website, nor will I ever click on your website links - never ever.
Thank you!

© chocolate & clouds | impressum
Blog Design Handcrafted by pipdig