Feb 22, 2016

recipe box | printable recipe cards

recipe cards box printable

Oh my, jetzt bin ich wohl der »way too slow blogging community« beigetreten. Hihi! Ich hab euch aber dafür heute was ganz tolles mitgebracht - also ich find sie ganz toll und sie erspart mir viel Sucherei und sieht auch noch hübsch aus - sie?? ja sie! Meine Rezeptbox | recipe box. Darin bewahre ich seit einer ganzen Weile meine liebsten Rezepte auf und sie hat sich für mich bewährt. So vergesse ich meine liebsten Rezepte nicht, finde sie schnell und wenn ich mal nicht so genau weiß, was ich kochen soll, finde ich fix in der jeweiligen Kategorie was passendes. 

recipe cards box printable

Davor hatte ich ein großes Notitzbuch, in dem ich all meine Rezepte gesammelt habe, aber da ich sie immer schön nacheinander rein geschrieben hatte, war es immer eine mega Sucherei, bis ich das passende Rezept gefunden habe. Jedes mal das halbe Buch durchblättern, das machte keinen Spass. Außerdem war das Buch irgendwann voll und weil ich kein zweites anfangen wollte, haben sich dann hintendrin eine Unzahl an losen Blättern angesammelt, das war auch nicht das Wahre. Also musste eine andere Lösung her. Zuerst dachte ich an einen Ordner, aber das war mir dann zu unhandlich und irgendwie auch nicht das was ich haben wollte... also ab ins Internet und da bin ich dann auch fündig geworden... eine Rezeptbox! Super! Total old school aber perfekt.

Karteikarten hatte ich von der letzten Lernphase so oder so noch rumliegen und eine kleine Box war auch schnell gefunden. Also ein paar hübsche Tabs gestaltet und tadaaaa... meine neue recipe box war fertig und hat mir jetzt seit ein paar Jahren tolle Dienste geleistet. Das System funktioniert perfekt für mich. Wie oben schon gesagt, so finde ich schnell, was ich suche und verlier auch kein Lieblingsrezept aus den Augen.

Allerdings war meine Rezeptbox jetzt ein klein wenig in die Jahre gekommen und die Tabs waren nicht mehr ganz so hübsch anzuschauen und ich wollte ein neues recipe card design haben, also hab ich mich am WE hin gesetzt und alles neu gemacht und natürlich gleich ein paar Fotos für euch geknipst. Als braver Blogger macht man das ja so und teilt die schönen Dinge mit seinen lieben Lesern, stimmt's?

recipe cards box printable

recipe box diy


das braucht man...


  • eine Box* 16x16 cm
  • schönes etwas dickeres Geschenk- oder Paketpapier
  • Schere
  • Geo-Dreieck
  • Bleistift
  • Kleber [ein gut klebender Klebestift funktioniert übrigens besser als Flüssigkleber ;)]

*wenn ihr eine schöne Box habt, dann hat sich der Rest natürlich gerade erledigt und das ist alles, was ihr braucht. Yeah, schon fertig! Meine war allerdings nicht sonderlich hübsch, im Gegenteil - wer braucht schon Cartoon Engel und Sternzeichen auf seiner Rezeptbox? Aber sie war saugünstig und hat nicht mal einen Euro gekostet - im Gegensatz zu den hübschen Glitzerboxen, wofür die doch wahrhaftig über acht Euro haben wollten. Whaaaat?!

... und so geht's


  1. Die Box mit dem Geschenkpapier einkleiden - dazu die Box auf dem Geschenkpapier so platzieren, dass es für alle vier Seiten hoch reicht plus jeweils etwa 5 cm Überschlag nach innen und die Box mittig fest kleben.
  2. Für schöne Ecken, das Geschenkpapier an zwei gegenüberliegenden Seiten der Box, auf die Breite der Box zuschneiden. Das Geo-Dreieick hat mir da sehr geholfen, um schöne gerade Seiten zu schneiden.
  3. An den beiden anderen gegenüberliegenden Seiten, das Geschenkpapier 2-3 cm breiter als die Box schneiden und unten leicht schräg anschneiden [siehe mittleres Bild oben].
  4. Diese Seiten nun zuerst an den Seiten der Box fest kleben. Vor dem Umschlagen der Seitenlaschen, einen Schlitz in der Dicke des Kartons der Box einschneiden [siehe Bild 3 oben], dann diese Laschen umkleben und den Überstand der Boxseite und der Laschen nach innen kleben.
  5. Wenn beide Seiten mit den Laschen festgeklebt sind, die Seiten mit Breite der Box hoch und umkleben. Fertig! 

Den Deckel der Box braucht ihr nur einkleiden, wenn eure Box tief genug ist, dass er noch drauf passt, wenn die Tabs und die Karten drin sind. Da meine nur 10 cm tief ist, ist das nicht der Fall, was ich allerdings als überhaupt nicht schlimm empfinde, weil er mich eh nur stört. Ich finde sogar fast, dass meine neue Box etwas zu tief ist und überlege noch, ob ich meine alte doch noch mal neu einkleide, denn die war mir mit 8 cm Tiefe fast lieber.

recipe cards box printable

So jetzt muss die Box nur noch gefüllt werden. Dazu habe ich mir ein paar Tabs gestaltet, um meine Rezepte in verschiedene Kategorien einzuteilen. Weil ich vor allem den Begriff »Beilagen« so bescheuert finde, hab ich sie Englisch beschriftet, sind ja schließlich auch ne ganze Menge Rezepte auf Englisch drin ;)

Ich hab euch hier ein Printable für die Tabs zum download - Recipe Box Tabs Printable.

Ausgedruckt habe ich meine auf Fotokarten 300g/m², hatte leider nur altweiß da, reinweiß wäre mir lieber gewesen oder Kraftpapier, wollte aber nicht warten. Impatience is my middle name. Ha ha ha!

recipe cards box printable

Als Rezeptkarten habe ich, wie oben schon gesagt, einfache Karteikarten her genommen.

Anfangs die linierten in A6, die haben die perfekte Größe - erstens passen da die meisten Rezepte drauf und zweitens wandern auch ab und an ausgedruckt zweimal gefaltete A4 Seiten [Faulheit siegt!] in die Box und sie tanzen größentechnisch nicht aus der Reihe, deshalb unbedingt beim Kauf einer Box auf die Maße achten - 16x16 cm passt perfekt für A6 Karten!

Da die ordinären linierten Karten aber dann eben einfach nicht so hübsch waren, habe ich mir meine eigenen gestaltet und auf Blanko-Karteikarten in A6 beidseitig gedruckt. Davon hab ich jetzt immer ein paar einseitig bedruckte für kurze Rezepte und beidseitig bedruckte für längere Rezepte hinten in meiner Rezeptbox.

Hier hab ich sie als Printables für euch - recipe card front & recipe card back.

Übrigens, wenn die Box am Anfang noch relativ leer ist, einfach einen Pack Karteikarten hinten rein legen, dann kippen die Karten nicht immer um ;)

recipe cards box printable

Die Rezeptbox hat mir das Rezeptesuchen und -finden sowas von erleichtert und ist bei der freitäglichen meal planning session immer mit dabei. Die Rezepte, die ich für die Woche brauche, pack ich dann immer ganz vorne rein und wenn sie gekocht wurden, wandern sie wieder in die jeweilige Kategorie. Kennt ihr eigentlich mein erasable weekly meal plan diy? Nein? Dann schaut doch mal vorbei.

Wie und wo bewahrt ihr eure Rezepte auf? Buch? Ordner? Box? Lose Blättersammling? Oder gar nur digital? Würde mich wirklich interessieren, wie ihr das so handhabt.

So ihr Lieben, jetzt wünsch ich euch einen super tollen Start in die neue Woche, lasst es euch gut gehen.

xo. 
Share:

18 comments

  1. Das ist echt ne tolle Idee. Hübsch noch dazu. :) Ich bin echt am überlegen, meine Rezeptesammlung auch so anzulegen. Im Moment habe ich sie auch nach Kategorien in einem großen Ordner gesammelt. Ist genauso praktisch aber längst nicht so hübsch wie dein Kasten ;)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, liebe Jenny. Mit Ordner bin ich so gar nicht klar gekommen und die Box ist für mich die beste Lösung ;)
      Liebe Grüße.
      xo.

      Delete
  2. Ahhhhh - meine liebe Mareen das DIY ist einfach nur ZUCKER ❤ Ich bin verlüüühüüübt! Erst neulich hab ich mich wahnsinnig geärgert weil ich immer mit dem iPhone die Rezepte in der Küche lese und dann jedes Mal irgend eine Plörre da drüber läuft! (Kein Wunder dass mir die Dinger ständig kaputt gehen!)
    Und ich hab noch nie daran gedacht mir selber mal eine ganz traditionelle Rezept-Box zu basteln (Ich geb mein Geld ja dann nur wieder für Kalender aus :D) Daher: Ein riesen Dankeschön dass du die Kärtchen sogar als Download zur Verfügung stellst, das ist echt lieb! Das Design hast du super hinbekommen meine Liebe :)

    Ich drück dich, hab noch eine zauberhafte Woche ❤
    Deine Duni

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen lieben Dank, meine Liebe ♥
      Mein iPhone lebt auch immer ganz gefährlich in der Küche und ich wunder mich, dass ich es noch nie in den Topf fallen lassen habe. Na dann mal ran ans Basteln - save the iphone ;)
      Freut mich dass dir meine Kärtchen gefallen - das Download ist sozusagen ein Geschenk für alle meine Blogfreundinnen und Leserinnen.

      Hab du auch eine zauberhafte Woche und fühl dich gedrückt.
      xo.

      Delete
  3. Mareen, meine süße Maus,
    deine Box habe ich ja bereits schon auf Insta bewundert *-*
    So ein ähnliches System hat die Mama meines Freundes auch früher benutzt, aber nicht mit so obermegastylischen Kärtchen! Du weißt ja, ich mag dein Handlettering ♥ Hab mir auch gleich schon all deine Vorlagen gedownloadet, höhö ;)
    So eine Box kann ich mir auch gut für andere Dinge vorstellen – also wird auf jeden Fall nachgemacht!

    'Impatience is my middle name.' Ich bin soooo bei dir ;D Kenn ich leider nur zu gut, haha :D

    Liebes, fühl dich ganz lieb gegrüßt und gedrückt,
    Rosy ♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke dir, meine liebe Rosy ♥
      Na dann mal ran an die Bastelschere und Boxen basteln ;) für mich ist das einfach das beste System für meine Rezepte. Boxen kann man so oder so nie genug haben, da passt aller möglicher Kram rein und sieht immer hübsch aus ;)
      Wusste gar nicht, dass wir den gleichen "middle name" haben. Hihihi!
      Liebste größe und drück dich.
      xo.

      Delete
  4. Wow, echt toll <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    ReplyDelete
  5. Hallo meine Liebe,

    ich hoff es geht dir gut!

    Das sieht aber wirklich richtig schön aus und ist echt ein super System! Ich schreibe meine besten Grundrezepte für Teige usw. alle in ein Buch mit Spiralbindung, so kann man doch wenn etwas mal nicht passt die Seite noch entfernen. Aber deine Box finde ich wirklich viel praktischer. Man kann schnell etwas ändern und findet alles gut.

    Vielen Dank für die schöne Inspiration, ich nehme mir den Vordruck auf jeden Fall mal mit :)

    Hab eine gute restliche Woche!Ich freue mmich bald wieder von dir zu hören!

    Ganz liebe Grüße,
    Magdalena

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, meine lieb Magdalena.
      Das Buch für die Rezeptesammlung hat bei mir auch eine Weile lang gut funktioniert, aber umso voller es wurde, umso länger musste ich immer suchen. Ich geb meine Box nicht mehr her ;)

      Hab du auch eine schöne Woche und lass es dir gut gehen.
      Liebste Grüße ♥
      xo.

      Delete
  6. Hihi .... so hab ich mich in der letzten Zeit auch gefühlt ;)
    Aber hauptsache, du lässt etwas von dir hören und dann auch noch so was tolles - die Idee ist wirklich total cool.
    Ich hab so was ähnliches auch angelegt, aber so ne Box dazu fehlt noch ;)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, liebe Elsa. Meine Box war aus den Ramschladen, da gab's die für ich glaub nur 89 Cent. Ein Schnäppchen ;)
      Ganz liebe Grüße.
      xo.

      Delete
  7. Das ist eine schöne Idee!! Ich mag an den Rezeptbüchern nämlich nicht, dass man auf eine Seitenzahl festgelegt ist.. Bei den Karten hat man das Problem nicht :)
    Liebe Grüße,
    Ela

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke dir, liebe Ela. Genügende deshalb bin ich auf die Box gekommen... möchte ja keine 5 verschiedenen Bücher haben. Chaos pur ;)
      Liebste Grüße.
      xo.

      Delete
  8. was für eine tolle Idee, sieht sehr schön aus <3

    ReplyDelete
    Replies
    1. Herzlichen dank, ihr Lieben.
      Liebste Grüße.
      xo.

      Delete
  9. Liebe Mareen,
    auf Instagram habe ich deine Rezeptbox schon bewundert und finde das System echt klasse.
    Ich habe einen kleinen Ringordner mit vorgefertigten Unterteilungen. Aber weil es irgendwann zu viel in der Kategorie "Nachtisch" wurde, musste ein eigener Ordner her :D Die Zettel sind alle Din A5 groß, also könnte ich sie vielleicht noch in eine Box umsiedeln. ;)

    Ich habe deinen Post in meinen Lieblinks des Monats erwähnt. :)
    http://marenarztfotografie.blogspot.de/2016/02/ja-mich-gibt-es-auch-noch.html

    Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende.
    Maren

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, liebe Maren. A5 ist dann aber schon eine große Box, aber das geht sicherlich auch und soweit ich weiß gibt es ja auch A5 Karteikarten, die find ich immer so praktisch, weil diese eben die richtige Stärke an Papier haben und ich nichts zuschneiden muss.

      Herzlichen Dank auch für's erwähnen, da schau ich doch gleich mal bei dir vorbei :)
      Liebste Grüße und dir auch ein schönes WE.
      xo.

      Delete

Thank you so much for leaving a comment. You just made my day.
xo. mareen


PS: Dear Mr or Mrs Anonymous, don't even bother to waste those couple minutes it takes to type a message. I am moderating my comments and I won't publish any that have nothing to do with my post and are just written to promote your website, nor will I ever click on your website links - never ever.
Thank you!

© chocolate & clouds | impressum
Blog Design Handcrafted by pipdig