07.10.2015

chevron baby quilt | from the bucket list

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Heute erzähle ich euch endlich von meinem geheimen Projekt, dass ich in der letzten Zeit mal erwähnt habe. Es ist kein großes Ding, ich schreibe kein Buch oder komm bald im TV groß raus... nein, nein... ich konnte euch nur nichts davon erzählen, weil es hätte gut sein können, dass meine Schwester mitliest und sie durfte natürlich nichts mitbekommen. War schon schwer genug es im Leben 1.0 geheim zu halten, da konnte ich es natürlich nicht riskieren, dass sie vielleicht doch zufällig hier vorbei schaut.

Dieser Post wird für eine wichtige Durchsage unterbrochen...
»Der kleine Schnupfen möchte gerne im Bällebad Hause chocolate & clouds abgeholt werden!«
... und weiter geht's.

Seit einer halben Ewigkeit steht »einen Quilt nähen« auf meiner Bucket List. Ich wollte aber nicht nur irgend einen nähen, der dann rum liegt oder für irgend jemanden, nur dass der Punkt auf meiner Liste abgehakt werden konnte. Der Quilt sollte schon für eine Lieblingsmenschen sein oder höchstens noch für mich selbst. Da ich aber nicht gleich einen mega großen z.B. als Tagesdecke machen, sondern erst mal klein anfangen wollte, hatte sich einfach bisher nicht die Gelegenheit ergeben. Also wurde der Punkt erst mal nach hinten geschoben.

Als dann meine Schwester Anfang des Jahres verkündet hat, dass ich im September Tante werde, dauerte es dann nicht lange bis mir der Quilt wieder in den Sinn kam. So ein Baby Quilt hat die perfekte Größe als Anfänger Quilt, oder nicht? Also ran an den Notitzblock und erst mal Quilt Ideen aufgeschrieben. Es stellten sich tausend Fragen... Welches Quiltmuster? Wie viele verschiedene Stoffmuster? Welche Farben? Wie absteppen? Habe ich das richtige Equipment? ect. pp. So ein Quilt muss ja schließlich gut durchdacht sein, denn wenn man sooooooo viel Arbeit rein hängt, dann soll er auch perfekt sein. Also habe ich mir schon im Vorfeld viele Gedanken gemacht und muss sagen, im Nachhinein würde ich auch nichts anders machen wollen. 

Farbentechnisch musste ich neutral bleiben, da ich nicht wusste, ob es ein Lieblingslausmädchen oder ein Lieblingslausbub werden wird. Aber mal ganz ehrlich, ich war den neutralen Farben natürlich nicht wirklich abgeneigt, ihr wisst ja, ich mag es nicht so knallbunt ;) Ach ja und Sterne mussten es sein, denn meine Schwester liebt Sterne mindestens genauso wie ich Wolken.

Ich war also mega happy als ich den Stoff mit den kleine grauen Sternchen entdeckt habe. Ich wusste, der wird ihr auch gefallen... aber ich durfte nix sagen, weil es ja eine Überraschung werden sollte. Ahhh!! Umso mehr der Quilt dann zusammen kam, umso mehr hätte ich ihn ihr gerne gezeigt... manchmal bin ich wie ein kleines Kind, so auf die Art: »Papa, ich darf dir nicht verraten, dass Mama dir einen Koffer zu Weihnachten gekauft hat!« Hi hi! Hab's dann aber doch ausgehalten und sogar noch ein paar super tolle Dinge dazu gefunden, die natürlich alle grau/weiß mit Sternchen sind. Ihr wisst ja, wenn alles zusammen passt, schlägt mein OCD Herz immer gleich etwas schneller. Ich konnte es dann auch kaum abwarten meiner Schwester und dem Mini-Lieblingsmenschen mein Geschenk zu überreichen und hab mich dabei gefreut wie ein Honigkuchenpferd auf Wolke 7, weil es einfach so perfekt war.

So nun aber mal zum eigentlichen Chevron Baby Quilt Tutorial, denn ich hab natürlich mitgedacht und immer brav Fotos gemacht. Ich warne euch aber gleich mal vor... das Tutorial wird meeeega lang werden... 

chevron baby quilt step by step tutorial

Chevron Baby Quilt


Man braucht für einen ca. 100 cm x 125 cm Quilt...


Material


200 cm* [Breite 155cm] Baumwollstoff, unifarben [z.B. in grau]
60 cm* [Breite 155 cm] Baumwollstoff, gemustert [z.B. naturweis mit grauen Sternchen]
1 Spule Polyestergarn [z.B. in grau]
120 cm [Breite 150 cm] Volumenvlies 120 g

[*die Stoffmengenangaben sind der genaue Stoffverbrauch, kein extra für Verschnitt eingerechnet.]

Equipment


Rollschneider
Rollschneiderlineal 15x15 cm 
Langes Rollschneiderlineal
Schneidematte
Schere
lange Stecknadeln
gebogene Quilt-Sicherheitsnadeln
Bügeleisen
Nähnadel
Nähmaschiene
evtl. Quilt-Nadeln für die Maschine
Quiltingfuss 
[die rechte Seite des Fusses ist 1/4 inch breit, was bei den Quiltern die perfekte Nahtzugabe ist und erleichtert das Nähen ungemein. Lohnt sich wirklich, einen zu kaufen. Kostet um die 7-8 Euro]
evtl. Obertransportfuss 
[steht überall, dass er das eigentliche Quilten erleichtert, ich hatte allerdings keinen und es hat auch funktioniert. Für sehr dicke Quilts, kann ich mir vorstellen, dass er wirklich hilfreich ist. Für meine Maschine allerdings hätte er über 40 Euro gekostet.]

chevron baby quilt diy step by step tutorial

So wird's gemacht...


Step 1


Erst mal die Stoffe bügeln. 

Vom grauen Stoff für das Rückenteil [=Backing] 120 cm x 155 cm abschneiden und beiseite legen. 

Vom restlichen grauen Stoff mit Hilfe des quadratischen Lineals und dem Rollschneider 40 Quadrate schneiden. Dazu den Stoff zuerst in 15 cm Streifen und dann in die Quadrate schneiden. Die Webkante solltet ihr dabei abschneiden, denn sie ist zu breit für die 1/4 inch Nahtzugabe und nachher evtl. sichtbar. Bei der Stoffbreite von 155 cm passt das perfekt, wenn ihr die Webkante abschneidet. Bei Schneiden der Quadrate solltet ihr ziemlich genau schneiden, denn umso genauer ihr hier seid, umso genauer könnt ihr nachher nähen.

Den Restlichen grauen Stoff ebenfalls beiseite legen, den braucht ihr später noch für das Binding zum Einfassen des Quilts.

Aus dem Sternchenstoff ebenfalls 40 Quadrate ausschneiden. 

Alle 80 Quadrate jeweils diagonal halbieren, auch hierbei sehr genau arbeiten. 

Jetzt legt ihr immer 1 Sternchen Dreieck und 1 graues Dreieck mit der rechten Seite des Stoffes genau aufeinander. Wer sich unsicher ist, steckt sie am besten an der langen Seite mit 2-3 Stecknadeln zusammen.

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Step 2


Nun die beiden Dreiecke an der langen Seite mit Hilfe des Quiltingfusses zusammen nähen. Wie oben bereits erwähnt hat die rechte Seite des Fußes ein 1/4 inch breites Stück, was beim Quilten die ideale Nahtzugabe ist. 

Nach dem Zusammennähen, die nun entstandenen Quadrate auf bügeln, dabei die Nahtkante auf eine Seite umbügeln.

Die überstehenden Kanten abschneiden, so dass ihr perfekte Quadrate habt. 

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Step 3


Jetzt werden die Querstreifen des Quilts zusammengenäht. Dazu müsst ihr euch jetzt entscheiden ob ihr optisch einen unifarbenen Quilt mit gemusterten Zick-Zack-Streifen oder eher einen gemusterten Quilt mit unifarbenen Zick-Zack-Streifen wollt. Geht mal mit der Maus über das nächste Bild dann seht ihr was es für einen Unterschied macht

Am Besten legt ihr nun eure einzelnen Quadrate wie ein Puzzle auf dem Boden zusammen und nehmt auch von da die einzelnen Querstreifen vor und näht die einzelnen Quadrate zu den Streifen zusammen. Wie ihr unten seht, ist nur jeder zweite Streifen gleich angeordnet. 

Die 1/4 inch Nahtzugabe wird dann auseinander und der gesamte Streifen glatt gebügelt.

Step 4 


Wenn ihr alle Streifen genäht habt, könnt ihr diese dann zu eurem sogenannten Quilttop zusammen fügen. Am besten wieder auf dem Boden ausbreiten und Streifen für Streifen weg nehmen und zusammen nähen. 

Nahtzugaben wieder auseinander und das gesammte Quilttop so glatt wie möglich bügeln. 

Jetzt zahlt es sich aus, wenn ihr sehr genau geschnitten und genäht habt, dann sind die Quilttopkanten ziemlich gerade. Ansonsten evtl. leicht begradigen. 

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Step 5


Jetzt kommt das sogenannte Basting, das zusammen heften von Quilttop, Volumenvlies und Backing. Dazu legt ihr den Backingstoff, den ihr euch vorher schon zurecht geschnitten habt mit der rechten Seite nach unten so glatt wie nur möglich auf den Boden, darauf kommt dann das Volumenvlies und ganz mittig oben drauf dann das Quilttop mit der rechten Seite nach oben. Der Backingstoff und das Volumenvlies sollten an allen Seiten etwa 10 cm größer sein als das Quilttop, da egal wie genau man versucht zu nähen, es sich immer etwas verschieben wird, trotz zusammenstecken. 
Mit den gebogenen Sicherheitsnadeln fixiert ihr nun die 3 Lagen so glatt wie möglich miteinander, idealerweise so, dass ihr an den Zick-Zack-Steifen-Kanten problemlos entlang nähen könnt.

Step 6


Nun geht's ans eigentliche Quilten. Wenn ihr habt, setzt ihr nun den Obertransportfuss in die Nähmaschine ein. Geht aber bei der Quiltstärke mit etwas Vorsicht auch so. Die Stichlänge etwas erhöhen, ich habe 3-4 eingestellt. 

Dann näht ihr jeweils auf beiden Seiten der Zick-Zack-Linien-Kante mit einem 1/4 inch Abstand entlang und zwar beginnt ihr in der Mitte des Quilts und arbeitet euch jeweils auf beiden Seiten nach Außen vor. Beim Nähen solltet ihr immer darauf achten, dass der Backingstoff und das Quilttop glatt sind und ihr keine Falten einnäht. Am Anfang und am Ende immer ein paar Stiche vor und zurück nähen. 

Teilweise ist es etwas tricky den dicken Quilt durch die Nähmaschine unter dem Arm durch zu bekommen, da hilft nur  sich langsam vorarbeiten und »Stopfen«, was bei der Quiltgröße aber noch ganz gut geht. 

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Step 7


Wenn ihr den Quilt gequiltet habt, dann könnt ihr die vielen Sicherheitsnadeln entfernen.

Jetzt müsst ihr das überschüssige Volumenvlies und Backingstoff abschneiden, lasst aber 1/4 inch [= 6,35 mm] über das Quiltingtop hinaus stehen. Dieses Extra gibt dem Binding dann etwas mehr Volumen. Schneidet die langen Seiten zuerst, denn die Streifen braucht ihr evtl. noch für das Binding im nächsten Step.

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Step 8


So, nun müsst ihr das Binding, d.h. die Einfassung, zuschneiden. Dazu schneidet ihr aus dem restlichen grauen Stoff  6,5 cm breite Streifen. Ihr braucht zusammengerechnet so viel, dass es 1x um den Quilt herum reicht + ca. 50 cm extra. Der Quiltumfang ist bei diesem Quilt nicht ganz 450 cm, also braucht ihr etwa 4 Streifen - lieber zu viel als zu wenig ;)

Die Streifen werden nun diagonal zusammen genäht. Dazu legt ihr die Steifen wie oben im Bild aufeinander und näht sie auf der gestrichelten Linie entlang zusammen. Schaut dass ihr sie so zusammen näht, dass ihr die Webkante mit abschneiden könnt. So näht ihr nun alle Streifen aneinander. Vorsicht: Darauf achten, dass ihr die Streifen richtig zusammen näht, dass die Nahtzugabe auch immer auf der gleichen Seite ist und ihr einen gerade langen Streifen erhaltet. 

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Dann schneidet ihr die überschüssigen Nahtzugaben jeweils 1/4 inch neben der Naht ab und bügelt sie auf. 

Anschließend wird der Steifen auf die Hälfte gefaltet zusammengebügelt - alle Nahtzugaben sollten jetzt innen sein ;)

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Step 9


Nun wird das Binding angenäht, dazu die offene Kante des Streifens bündig auf die Kante des Quilttops legen und feststecken. Nicht an einer Ecke beginnen sondern in der Mitte einer Quiltseite und ca. 20 cm Band überstehen lassen. 

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Dann wird das Band wie immer mit 1/4 inch Nahtzugabe angenäht, dazu näht ihr bis 1/4 inch vor Ende der nächsten Eckkante. Nun müsst ihr die Ecke falten, dazu nehmt ihr den Quilt aus der Maschine, faltet das Band zuerst gerade nach oben [siehe Bild oben], dann....

chevron baby quilt diy step by step tutorial

... faltet ihr das Band nach unten und steckt es wieder mit der offenen Kante an der Quilttopkante fest. Von der Ecke aus näht ihr nun das Band wieder bis 1/4 inch vor der nächsten Ecke fest. Dort faltet ihr die Ecke wieder auf die gleiche Weise. Auf diese Weise näht ihr um den ganzen Quilt herum bis ihr ca. 30 cm vor der Stelle seid, wo ihr angefangen habt, das Band anzunähen. 

Jetzt müsst ihr das Band zusammen nähen. Es ist eigentlich ganz einfach und ich hoffe ich kann das jetzt auch so erklären, denn ich hab im Eifer des Nähens total verplant Fotos davon zu machen ;)

Also ihr habt jetzt die etwa 30 cm, an denen das Band noch nicht angenäht ist... ihr nehmt nun die überstehenden enden des Bandes und legt sie auf die Quilttopkante, in der Mitte des offenen Stückes faltet ihr sie jeweils nach links bzw. nach rechts weg, dass sich die Faltkanten fast berühren. Streift die Faltkanten gut fest, dass ihr eine Falte erhaltet. Dann wird das Band aufgefaltet. An der Stelle an der sich die neu vertikale Faltkante und die horizontale Bügelfalte kreuzen, macht ihr mit dem Bleistift einen Punkt. Im 45° Winkel zur Schnittkante macht ihr nun einen diagonalen Stich von oben links durch den Punkt nach unten rechts.... Das selbe wiederholt ihr am anderen Bandende, der Strich soll auch von oben links nach unten rechts durch den Schnittpunkt gehen. So, jetzt wird's kniffelig... nun legt ihr die Beiden Bandenden mit der jeweils rechten Stoffseite so aufeinander, dass die Striche auf der linken Stoffseite theoretisch aufeinander liegen. Die Streifen sollten sich jetzt kreuzen und passt auf, dass ihr das Band nicht verdreht habt... so näht ihr nun das Band entlang der Linie zusammen. Dann testet ihr, ob das Band jetzt genau passt bevor ihr den Überschuss abschneidet. So, geschafft, nur noch die Lücke festnähen und das Binding ist auf der Vorderseite des Quilts angenäht.

[Schaut mal, die beiden Quilting Ladies erklären es eigentlich ganz gut... allerdings auf Englisch... aber wenn man es mal gesehen hat, ist es gar nicht mehr so schwer.]

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Step 10


Wenn ihr jetzt denkt, dass ihr es schon fast geschafft habt, dann muss ich euch leider enttäuschen... jetzt kommt der Teil, den ich am wenigsten mochte, weil er recht langwierig ist. Jetzt müsst ihr des Binding auf der Rückseite von Hand mit dem Matratzenstich annähen. Aber kann man easy peasy neben dem Fernsehn machen... ein Film reicht allerdings nicht aus. 

Und so wird's gemacht, ich faltet das angenähte Bindingband von der Vorderseite nach hinten. Es gibt extra Binding Clips, mit dem ihr es festclippen könntet, aber es geht auch mit Büroklammern oder Maulklammern. Faltet das Binding so weit um, dass es 1-2 mm über die Naht geht und schaut, dass das Volumenvlies im Binding bleibt, dann clippt ihr es mit einer Klammer fest und näht es mit dem Matratzenstich rundherum fest, so das die Naht von der andern Seite nicht zu sehen ist. Die Ecken werden einfach diagonal eingefaltet und mit festgenäht. 

chevron baby quilt diy step by step tutorial

Step 11


Jetzt habt ihr es wirklich so gut wie geschafft. Das einzige was ihr nun noch machen könnt, ist den Quilt »signieren«, das macht man in der Quiltingszene wohl so. Meine Signatur ist ein Herz und ein M, das ich mit normalem Nähgarn, das eine Nuance dunkler ist als der Backingstoff, in einer Ecke auf der Rückseite, eingestickt habe. Darüber habe ich dann, nachdem der Mini-Lieblingsmensch geboren wurde und der Namen verkündet wurde, noch den Namen gestickt. 

Juhuu, dann war ich nach zwei Staffeln Pushing Daisies bzw. um die 20 Arbeitsstunden endlich fertig. Ja es war viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Es war ein gigantisches Gefühl, den Quilt fertig in den Händen zu halten. Jetzt kann ich auch nachvollziehen, warum handgemachte Quilts soooo extrem teuer sind, vor allem wenn sie dann nicht mal mit der Maschine, sondern von Hand zusammen gequiltet werden, da ist man bei der Größe dann wahrscheinlich bei über 50 Stunden.

chevron baby quilt diy step by step tutorial

So sieht der Chevron Baby Quilt übrigens von vorne und von hinten aus und ich muss sagen, ich bin froh, dass ich mich für das Chevron Muster entschieden habe, gefällt mir selbst richtig gut - auch die abgesteppte Rückseite. Hätte ihn fast selbst behalten, so zum Füße zudecken hätte er schon gereicht...

Bevor ich den Quilt dem Mini-Lieblingsmenschen überreicht habe, ist er noch in der Waschmaschine gelandet, denn ich hatte den Stoff nicht vorgewaschen. Neuer Stoff ist meist behandelt und ist dadurch etwas glatter und fester und somit einfacher zu Nähen. Ich wollte aber das Zeug rauswaschen, damit er gleich einsatzbereit ist. Außerdem wollte ich natürlich auch sehen, wie er gewaschen raus kommt. Nach dem Waschen war er gleich etwas weicher und nicht mehr ganz so glatt, was ich noch schöner finde. Er wird auch mit jedem Waschen noch etwas weicher werden. Ach ja, ich habe beim Stoff- und Vlies darauf geachtet, dass man den Quilt bei 40° waschen kann. 

So, das müsste dann alles gewesen sein, was zu tun und beachten ist. Falls mir noch was einfällt wird es nachgereicht. Wenn ihr noch Fragen habt, einfach in die Kommentare schreiben oder mir ein Mail schicken.

Nochmal eine wichtige Durchsage...
»Die Eltern des kleine Schnupfens mögen sich bitte sofort hier her bewegen, der Kleine nervt und ich habe die Nase voll von ihm!«
... Ende der Durchsage.


Der Mini-Lieblingsmensch ist auch schon Probe gelegen und fand ihren neuen Quilt glaub ich ganz toll - sie hat gleich mal ihre Super-Baby Moves drauf ausprobiert. Total herzig, ich sag's euch :)

Wie ihr seht, hat sie sich sogar farblich passend angezogen, denn sie weiß jetzt schon, dass bei der Tante immer alles zusammen passen muss, sonst hat es keine Chance auf dem Blog zu landen. Hi hi. Früh übt sich ;)


Ein Daumen hoch hat sie mir nicht gegeben, aber das lass ich ausnahmsweise mal durch gehen... allerdings nur, weil sie mich heute schon so süß angelächelt hat. Ach, so ein Mini-Lieblingsmensch ist schon was tolles

Punkt auf der Buckt List abgehakt. Yeah! Und ich denke es war auch nicht der letzte Quilt, den ich genäht habe. War gar nicht so schwer, musste nur meinen »Inner Perfectionist« bissl bändigen, denn so manche Naht war eben dann doch nicht ganz gerade und nicht jede Ecke hat perfekt gepasst... aber ich steh da jetzt einfach mal drüber... und du bist mal einfach still, du Perfektionist! So!

Dann verabschiede ich mich mal für heute. Habt einen herrlichen Tag, meine Lieben.
xo.
Share:

Kommentare

  1. Liebe Mareen,

    Wow - der Quilt ist ganz, ganz große Liebe. Wunderwunderhübsch und das mit den neutralen Farben kann ich gut nachvollziehen - das versuchen wir hier auch immer noch einigermaßen durchzuziehen.
    Kann man sich noch um eine Stelle als Lieblingsmensch bewerben? Ich bin auch nicht so groß, ich pass da bestimmt auch drauf! :)

    Okay, vielleicht auch nicht...aber nach Deiner tollen Beschreibung, werd ich mich wohl selber mal ans quilten wagen. Ich muss nur noch mein Maschinchen passend ausrüsten. Und natürlich Stoff kaufen - aber da hab ich schon welchen im Auge.
    Ich bin übrigens begeistert, dass Du nur zwei Stoffe gewählt hast - die meisten Quilts sind mir einfach zu unruhig mit den zig verschiedenen Mustern und Farbabstufungen. Wunderhübsch - ehrlich!

    Hab einen schönen Abend und fühl Dich gedrückt,
    Deine Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Steffi.

      Als Lieblingsmensch kann man sich bei mir immer bewerben, dass kann man nie genug haben ;) Nur die Mini-Lieblingsmensch-Stelle gibt's nur einmal und die ist schon vergeben.

      Ich finde auch die meisten Quilts viel zu unruhig und viel zu bunt. Was mir bei meiner Suche nach dem Muster so alles über den Weg gelaufen ist... hab manchmal fast Augenkrebs bekommen. Hi hi! Ich hatte ja zuerst 3 verschiedene Stoffe ausgesucht... noch einen grauen mit weißen Punkten und wollte den als dritten Zick-Zack-Streifen machen aber habe mich dann doch dagegen entschieden und bin froh, dass ich es gemacht habe. Weniger ist meist einfach mehr.

      Was hast du denn für Stoffe im Auge? *neugierig frag* Wage dich mal ans Quilten, ist gar nicht so kompliziert wie es aussieht ;)

      Danke nochmal für deine lieben Worte.
      Fühl dich auch gedrückt und gute Nacht.
      xo.

      Löschen
  2. (Eventuell doppelt, bin beim Anmelden rausgeflogen) Liebe Mareen, was für ein Projekt, Wahnsinn! Ich bin echt beeindruckt, die Decke ist wunderschön geworden und wird sicher zum Erbstück! Toll gemacht! Liebe Grüße von Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Anja. Wenn sie zum Erbstück wird, dann haben sich die 20 Stunden Arbeit ja richtig gelohnt...
      Ganz liebe Grüße.
      xo.

      Löschen
  3. Oh.Du.Meine.Güte!! Maaaarreeen du süße Maus! Jetzt bin ICH aber mal gnadenlos schockverliebt!! :D Alter Falter, WAS für ein Ding! Chevron: Große Liebe! Sternchen: Große Liebe! Quilt mit Chevron und Sternchen in Grau: GANZ großes Kino! Ich bin total überwältigt, vorallem hast du es so gut erklärt und bildlich festgehalten dass sogar ein absoluter Nähneuling wie ich es kapiert habe :D Ich will jetzt auch so ne Chevron Decke! Das werd ich definitiv auch mal probieren wenn ich meine kleine Selina geworfen habe, thöhöhöhöhö!

    Und dann noch die Babyfüßchen und die Babyhändchen *kreisch* Ich bin ganz hin und weg mein Schätzelein <3 Super, super, super, toll!!! Jetzt kann ich auch nachvollziehen warum sowas so teuer ist! Wahnsinn wie viel Arbeit du da hinein gesteckt hast, aber warte ab, wenn der kleine Babymensch mal erwachsen ist hat er sie sicher noch und ihr beide erinnert euch nur zu gut dran :*

    Wirklich ein wunderschöner Post meine Süße, wie immer!! Ich drück dich ganz lieb, hab noch ein schönes Wochenende!
    Deine Duni

    P.S. Ich bin super-mega-doll froh dass wir uns in der Bloggerwelt gefunden haben :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Duni, vielen Dank für deine lieben Worte. Ich hab mich sooooo über deinen Kommentar gefreut ♥

      Da bin ich aber froh, dass meine Beschreibungen so verständlich sind. Hab beim Schreiben gemerkt, dass es einfach er ist die Dinge zu machen, als sie zu Beschreiben. Hi hi. Wenn du den Quilt dann mal nachnähst, möchte ich unbedingt Fotos sehen. Deine kleine Selina wird sich ganz sicher drüber freuen und wie das kleine Lieblingslausemädchen ihre Super-Baby Moves drauf machen ;)

      Ich würde mir ja am liebsten auch gleich noch einen Chevron Quilt nähen, aber in der Größe, in der ich ihn gerne hätte, bekomm ich ihn beim Quilten glaub ich nicht mehr durch die Nähmaschine und das von Hand zusammenquilten hält mich davon ab.

      Bin übrigens auch super-mega-doll froh, dass wir uns gefunden haben :*

      Hab du auch ein schönes Wochenende und lass es dir gut gehen.
      Fühl dich gedrückt ♥
      xo.

      Löschen
  4. Ohjee, wie süß :) Uiii :) Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Erstmal: Ich finds so toll, wie stolz du auf deine kleine Nichte bist und wie du das immer rüber bringst! Ich freu mich richtig für dich mit!
    Dann: Die Decke ist der Wahnsinn geworden. Wunderhübsch, putzig und hey: Selbstgemacht. Da kann sich deine Schwester glücklich schätzen! :)
    Außerdem finde ich super, dass du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gemacht hast. Ich speicher mir das mal ab und hol die Anleitung wieder vor, wenn ich mal ein Baby bekomme :D Oder andere aus der Familie Nachwuchs kriegen :D Ich will das unbedingt auch mal versuchen!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Jenny.
      Es ist echt unglaublich, wie doll man so einen kleinen Menschen lieb haben kann ♥ Hätte ich davor auch nie gedacht. Und besondere Menschen haben natürlich besondere Willkommensgeschenke verdient. Ich wollte ihr etwas ganz persönliches zur Geburt schenken, was kaufen kann ja jeder. Da wird sich dein zukünftiges Baby sicherlich auch sehr drüber freuen.

      Ich wünsch dir ein schönes Wochenende, meine liebe Jenny ♥
      xo.

      Löschen
  5. Der Quilt ist so mega schön geworden!! Ich find das gerade toll, dass er so neutral grau ist. Und dann auch noch mit den zauberhaften Sternchen. I love verryyy much! :-)
    Und du bist ja wohl mal ne Super-Tante, was du da für deine kleine Nichte gemacht hast. Ich bin ganz gerührt, weil du so viel Arbeit und Liebe darein gesteckt hast. Sehr sehr bezaubernd!
    Und wurde der kleine Schnupfen abgeholt? (ich kann nicht mehr, musste sooo lachen!! :-D) Ich hoffe doch und sage aber vorsorglich noch mal: Gute Besserung!
    Und das Foto mit dem Händchen... aaaawww... so süß!
    Genieße die Zeit mit deiner kleinen Nichte (also, wenn der kleine Schnupfen abgeholt wurde, versteht sich ;-))
    Allerliebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, meine liebe Katja. Das kleine Lieblingslausemädchen war jede einzelne Sekunde an Arbeit wert ;)

      Der kleine Schnupfen lungert immer noch hier rum, ich glaub seine Eltern haben ihn vergessen... oder absichtlich hier gelassen... und seinen kleinen Bruder haben sie beim Lieblingsmädchen ausgesetzt, was ne ganz fiese Nummer ist. Aber wird schon wieder... danke.

      Liebste Grüße und ein schönes Wochenende wünsch ich dir.
      xo.

      Löschen
  6. Oh. Mein. Goottt!
    Mareen, das ist ja mal super geil!
    Ich bin für so etwas echt zu ungeduldig, ich glaube, ich hätte schon beim zweiten Bügeldurchgang aufgegeben. Aber das sieht ja so wahnsinnig süß aus und da war die Freude bestimmt auch ganz groß, als du das Geschenk überreicht hast ;)

    Also echt Hut ab. Vielleicht näh ich irgendwann mal n kleines Kuscheltier, aber das da ist echt ne Meisterleistung!

    Allerliebste Grüße
    Elsa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank, liebe Elsa.
      Das Bügeln ist auch echt das einzig Schlimme an der ganzen Sache... ha ha... Bügeln gehört eh nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, da putz ich noch lieber Fenster. Aber für einen Lieblingsmenschen macht man es dann doch gerne und wenn man nebenher Serien schaut, dann geht's auch ;)

      Liebste Grüße und hab ein schönes Wochenende.
      xo.

      Löschen
  7. Wow! Das steckt eine Menge Liebe und Arbeit drin, das sieht man sofort!! Das Ergebnis ist richtig schön, auch die Farben und die Sterne sind echt wunderschön! :-) Im Moment fehlt mir für so ein Projekt wohl die Geduld - aber vll probiere ich es irgendwann mal :-)
    Liebe Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Franzi. Wenn man einen Lieblingsmenschen hat, der den Quilt bekommen soll, dann kommt die Geduld von ganz alleine ;)
      Ganz liebe Grüße.
      xo.

      Löschen

Danke! Ich freue mich immer über liebe Kommentare.
Ich werde ihn im Laufe des Tages freischalten und beantworten.

You just made my day.
xo. mareen


PS: Dear Mr or Mrs Anonymous, don't even bother to waste those couple minutes it takes to type a message. I am moderating my comments and I won't publish any that have nothing to do with my post and are just written to promote your website, nor will I ever click on your website links - never ever.
Thank you!

© chocolate & clouds - food | diy | life | impressum
Blog Design Handcrafted by pipdig