Dec 17, 2015

gingerbread bambis

gingerbread bambis rezept

Eine Woche vor Weihnachten komm ich jetzt endlich auch mal mit einem Weihnachtspost daher. Unglaublich oder? Eigentlich bin ich ja ein totaler Weihnachtsfreak und freu mich immer total, wenn endlich Dezember ist, aber dieses Jahr will bei mir gar keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen. Warum das so ist, weiß ich selbst nicht so genau... Ist es das sowas von unpassende Wetter? Wo bitte ist denn der Schnee, behält der liebe Petrus den dieses Jahr für sich? Hat wohl noch nie was von teilen gehört. Ich glaub ich muss nach Norwegen auswandern oder Santa fragen ob er am Nordpol noch jemanden gebrauchen kann, der die Dinge erledigt, für die die Elfen zu klein sind.... Dinge wie schwere Geschenke, wie z.B. Kitchen Aid Mixer tragen oder Design Letter Tassen aus dem obersten Regal holen und so... 

Naja, aber ich bin ja nicht zum Jammern hier sondern wollte euch von meiner Plätzchenbackaktion erzählen, die ich vor einer guten Woche gestartet habe. Ich mach ja meist 5 verschiedene Sorten - Vanillekipferl, Zimtsterne (bzw. -wolken), Spitzbuben (oder andere mit Marmelade gefüllte Plätzchen), Sugar Cookies und Gingerbread Bambis. Wenn ich dann noch Zeit und Lust habe, teste ich noch ein - zwei neue Sorten aus einem meiner unzähligen Food Magazinen aus oder kram noch ein Rezept raus, dass schon mal gut angekommen ist. Die fünf Standartsorten müssen allerdings immer sein. Habt ihr auch welche, die ihr jedes Jahr immer wieder backt, weil sie einfach zu Weihnachten dazu gehören? Wie viele Sorten backt ihr denn so?

Ich hab ja vor ein paar Jahren mal im Radio gehört, dass eine Frau 65 verschiedene Plätzchensorten bäckt... gibt es überhaupt so viele? Wahrscheinlich hat die ältere Dame den Moderator falsch verstanden und meinte 65 verschieden Ausstechformen... denn alles andere wäre doch der Wahnsinn, oder nicht? Sie müsste ja den kompletten November durchbacken. Verrückt!

gingerbread bambis rezept

Meine Weihnachtsbäckerei zieht sich immer so drei bis vier Tage hin... am ersten Abend werden alle Teige gemacht, in Frischhaltefolie gewickelt und in den Kühlschrank gepackt... am nächsten Tag wird dann ausgerollt, ausgestochen, geformt, bestrichen, gebacken, in Vanillezucker gewälzt und schon mal vorgekostet... und an den darauffolgenden Tagen meist am Abend vor dem TV mit Royal Icing verziert und mit Marmelade gefüllt. Alles halb so wild wie es sich anhört... es sind keine drei bis vier Tag durcharbeiten, so verrückt bin ich dann doch nicht. Wehe jetzt sagt einer "Doch!" 

Eine meiner liebsten Sorten sind Gingerbread Cookies, die meiner USA Zeiteinfach zu Weihnachten dazu gehören. Anfangs nur in der klassischen Gingerbread Man Form aber seit ich vor ein paar Jahren diese herzallerliebsten Bambi-Ausstecher gefunden habe, gibt es jedes Jahr Gingerbread Bambis. Sind sie nicht einfach zu goldig? Allerdings haben sie einen Nachteil, der mich aber nicht abhält sie zu machen... man muss beim Ausstechen bei jedem einzelnen vorsichtig die Beinchen und Öhrchen aus der Form drücken - vor allem bei der kleineren Form. Ich nehme dazu immer ein Fondant Werkzeug, damit geht es recht gut... aber nach ein bis zwei Blechen ist dann auch genug. Dann kommt einfach die gute alte Gingerbread Man Form raus und es gibt noch eine kleine Meute fröhlicher kleiner Männchen, die vom Plätzchenteller grinsen...  oder große die dann mit Namen beschriftet werden und als "Tischkärtchen" her halten müssen oder einfach an liebe Menschen verschenkt werden. 

gingerbread bambis rezept

Gingerbread Bambis oder Gingerbread Man

für ca. 4 Bleche [je nach Größe der Ausstecher]

Zutaten


100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Ei [L]
150 g Zuckerrübensirup
400-425 g Mehl
1/4 TL Salz
1 TL Natron
1-2 TL Ingwer*
1 TL Zimt*

*Anstelle von Ingwer und Zimt könnt ihr auch Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz nehmen. Etwas Muskat und eine Prise schwarzer Pfeffer passen auch noch ganz gut dazu. 

Zubereitung


Die Butter mit dem Zucker cremig rühren, zuerst das Ei, dann den Zuckerrübensirup gut unterrühren. 

400 g Mehl mit dem Salz, dem Natron und den Gewürzen vermengen und in die Buttermischung einarbeiten bis ein glatter Teig entsteht - wenn der Teig zu weich ist, noch etwas Mehl unterkneten.

Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen. 

Den Ofen auf 175°C Ober/Unterhitze vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen. 

Den Teig halbieren und auf etwa 1/2 cm dick ausrollen. Bambis ausstechen und auf die vorbereiteten Backbleche legen. 

Um das Verlaufen der Cookies beim Backen zu verhindern, das Blech mit den Cookies 10-15 Minuten ins Gefrierfach legen, dann 7-12 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. 

Nicht zu lange backen, sie sollten noch weich sein, wenn ihr sie rausnehmt, sonst werden sie nach dem Abkühlen hart. 

Die Bambis auf dem Blech 1-2 Minuten auskühlen lassen, dann mit dem Backpapier vorsichtig auf ein Kuchengitter ziehen und vollständig abkühlen lassen. 

Die Abgekühlten Bambis oder Gingerbread Man mit Royal Icing* mit Hilfe eines Spritzbeutels oder einer Spritzflasche mit einer Lochtülle Ø2mm verzieren. 

Das Icing einige Stunden durchtrocknen lassen, dann die Cookies in Blechdosen mit jeweils einer Lage Butterbrotpapier zwischen jeder Schicht Cookies aufbewahren. 

*Ein paar Worte zum Royal Icing...


Als ich mein Cloud Sugar Cookies Rezept gepostet habe, hat mich eine liebe Leserin gefragt, ob man das Royal Icing auch ohne Eiweißpulver machen kann... Ja geht, ist aber dann mit frischem Ei... durch den vielen Zucker und das trocknen/aushärten muss man da auch eigentlich keine Bedenken haben, aber ihr solltet wirklich nur ein sehr frisches Eiweiß verwenden. Ich teil jetzt einfach mal mein Royal Icing Rezept mit euch, dann könnt ihr selbst entscheiden, was euch lieber ist - frisches Eiweiß oder doch lieber Eiweißpulver. 

Das folgene Royal Icing Rezept ist für dieses Gingerbread Cookies Rezept zu viel, es ist aber schwer eine kleinere Menge herzustellen... ihr wisst ja... halbes Ei ist immer schwierig und so kleine Mengen anständig aufschlagen geht auch nicht so recht... also gleich noch ein paar Sugar Cookies machen und diese mit dem Rest verschönern ;)

Royal Icing


1 sehr frisches Eiweiß
200 g gesiebten Puderzucker
evtl etwas Wasser

Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Puderzucker untermischen. 
Das Royal Icing in eine Luftdichte Dose füllen und kurz stehen lassen, dass eventuelle Luftblasen nach oben steigen können. Dann ein paar EL des Icings in eine kleine Schale geben und tröpfchenweise mit Wasser auf die gewünschte Konsistenz verdünnen:  

Für Outlines und Verzierungen - Konsistenz wie Zahnpasta - sollte nicht verlaufen wenn ihr einen Tropfen auf die Arbeitsfläche gebt, aber auch nicht zu fest sein, sonst tut ihr euch mit dem Spritzen schwer. 

Zum Ausfüllen der Outlines - Konsistenz wie Haarspülung - sollte wenn ihr mit dem Messer durch geht nach ca. 12 Sekunden wieder glatt sein. 

gingerbread bambis rezept

So, ihr Lieben... ich wünsche euch einen super tollen Tag, ich vernasch jetzt noch einen Gingerbread Man zu meinem Kaffee und schreib mal dem Petrus noch eine Mail, dass er mal gefälligst den Schnee teilen soll, bevor ich mich dann wieder in den vorweihnachtlichen Wahnsinn stürze ;) 
xo. 

PS: Apropos Schnee... das mit dem Kunstschnee für die Bilder war übrigens eine ganz dumme Idee, denn der ist jetzt so ziemlich überall im Zimmer verteilt. Naja, wenn's draußen schon nicht schneit, dann wenigstens drinnen ein Winterwonderland ;) 
Share:

17 comments

  1. *kreeiiiiiisch* Dieser Ausstecher! DIESE BAMBIS! Ich krieg mich nicht mehr :D Die sind ja mal sowas von zuckersüß das sie gleich zum Inbegriff der Süßhaftigkeit geworden sind! Mir egal ob es das Wort überhaupt gibt ich hab mich nun total in deine Bambis verknallert! Die dürfen nicht gegessen werden meine Liebe! Ich glaube ich würde wirklich heulen wenn mein Bruder von dem süßen Bambi den Kopf abbeißen würde :'< Und dann auch noch mit den weißen Punktis da hinten drauf, wirklich herzallerliebst ❤

    Und das mit dem Kunstschnee hat sich aber definitiv gelohnt weil das wirklich wundervoll auf deinen Fotos aussieht! Ich bereu es immernoch dass ich ihn mir nicht gekauft hätte, das Chaos und das Winterwonderland in der Wohnung hätte ich sofort in Kauf genommen :D ❤ Das hast du wirklich wundervoll hinbekommen meine Liebe! Kompliment :*

    Ich wünsch dir eine fabelhafte Restwoche, fühl dich gedrückt, geknuddelt und geknutscht ❤
    Deine Duni

    ReplyDelete
    Replies
    1. Herzlichen Dank, meine liebe Duni. Süßhaftigkeit find ich übrigens ein tolles Wort - ab jetzt sollte es im Duden stehen ;) Meine beiden Bambi Ausstecher geb ich nie mehr her, auch wenn sie echt ne Fummelarbeit sind beim Ausstechen, aber so goldig wie die dann auf dem Plätzchenteller sind, nehm ich die Arbeit auf mich und drück jedes Beinchen extra aus dem Ausstecher.

      Kannst dir ja noch heimlich ne Tüte Kunstschnee kaufen, sagst halt der ist dir bis nach hause nachgelaufen und du konntest nichts dagegen tun. Hihi! Und du weißt ja, wir müssen noch draußen alles beschneien damit ;)

      Wünsch dir guten Start in den wohlverdienten Urlaub.
      Fühl dich gedrückt ♥
      xo.

      Delete
  2. Oh, MAreen, endlch hören wir wieder mal von dir - und mit so einem süßen Rezept. Das muss ich mir auf alle Fälle speichern! Das mit der Backaktion kenn ich, das ist bei mir auch schon durch, aber die Weihnachtsstimmung will einfach nicht aufkommen. Auch bei uns liegt kein Schnee und nichtmal der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt konnte meine Stimmung ändern...
    Aber das mit den Kunstschnee is ne super Idee. iwr machen einfach inder Wohnung ne Winterparty :P

    Ganz liebe Grüße und ein frohes Fest.
    Elsa :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Irgendwie geht es doch allen gleich ;)
      Freut mich, dass dir mein Rezept gefällt, liebe Elsa. Kannst ja dann mal berichten, wenn du's ausprobiert hast.

      Ganz liebe Grüße zurück und auch ein frohes Fest.
      xo.

      Delete
  3. Wunderbar! Und danke für das Rezept :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    ReplyDelete
    Replies
    1. Immer wieder gerne, liebe Katta.
      Ganz liebe Grüße.
      xo.

      Delete
  4. Hallo meine Liebe,

    Oh ich habe ja deine bambis schon auf Instagram bewundert. Sie sind wirklich soooo zuckersüß! Die sind wie gesagt wirklich zu schade zum essen...
    Hihi und das mit dem Kunstschnee kommt mir auch sehr bekannt vor😉 man oder besser Frau hat ihn dann wirklich überall auch auf den Plätzchen.
    Aber es waren bestimmt noch ein paar Bambis aus dem Schnee zu retten!

    Ich wünsche dir noch eine gute restliche Woche und ein super schönes Weihnachtsfest!

    Ganz viele liebe Grüße,
    Magdalena

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, meine liebe Magdalena. Ja, konnte alle Bambis sicher aus dem Schnee retten. Sind alle wohl auf. Den Kunstschnee finde ich allerdings bestimmt im Sommer noch in irgendeiner Ecke ;)

      Wünsch dir auch ein super schönes Weihnachtsfest, meine Liebe.
      Lass es dir gut gehen.
      xo.

      Delete
  5. Meine liebe Mareen,

    wie herzallerliebst sehen denn deine Gingerbread Bambis bitteschön aus!? *-* So so so toll einfach nur!
    Und das Rezept werde ich auf jeden Fall nachbacken – mal schauen, ob ich dieses Wochenende noch einmal dazukomme – oder eher damit beschäftigt sein werde, die letzten Geschenke zusammen zu suchen und zu verpacken *hust*
    Ansonsten werden die für nächstes Jahr vorgemerkt. Zum Glück kommt die Adventszeit alle Jahre wieder ;)

    Und weißt du, was ich immer ganz besonders toll finde? Deine Tipps! :) Ich als Anfängerin bin immer dankbar für eigene Erfahrungen-Tipps :*

    Hahaha, bei meinem Adventskalender-Shoot habe ich es kurze Zeit später auch bereut, dass ich die halbe Packung durch die Gegend verstreut habe – aber hey, deine Fotos sind sooo wunderschön geworden und zaubern so tolle Weihnachtsstimmung hervor – da hat es sich doch gelohnt ;D

    Liebes, ich wünsche dir eine fabelhafte Adventswoche und ich knuddel dich ganz lieb ♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen danken, meine liebe Rosy. Falls du's noch geschafft hast, kannst ja mal berichten, wie sie geworden sind ;) Ich bin ja diese Woche zu gar nix gekommen, aber ab Dienstag wird's zum Glück ruhiger, wenn die Deadline nicht mehr auf der Schreibtischstuhllehne sitzt und nach Aufmerksamkeit verlangt ;)

      Freut mich übrigens, dass meine Tipps hilfreich sind. Ich denke mir bei vielen Rezepten, die ich so lese, dass ein kleiner Hinweis so vieles erleichtern würde und deshalb gebe ich meine Tipps gerne weiter und hoffe, dass ich damit helfen kann.

      Ach ja, der liebe Kunstschnee... bin ja beruhigt, dass nicht nur ich ne riesen Sauerei damit veranstaltet habe und wahrscheinlich im August noch ein Winterwonderland hier drin vorfinden werde.

      Hab einen fabulösen Start in die neue Woche. Fühl dich gedrückt ♥
      xo.

      Delete
  6. Die sehen toll aus! So richtig schön weihnachtlich und total niedlich. Quasi als Familientradition Backen meine Schwester und ich immer gemeinsam. Allerdings hatten wir dieses Jahr zeitlich noch nicht die Möglichkeit dazu. Was wir dann am Mittwoch nachholen werden...
    Allerdings gibts dann eben nichts allzu ambitioniertes mehr. ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen dank, liebe Christine. Besser spät als nie und manchmal sind doch die schnellen einfachen Plätzchen einfach auch die besten, oder nicht? ;) Gutes Gelingen wünsch ich euch.
      Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest.
      xo.

      Delete
  7. Uiiii, Mareen, die Bambi-Förmchen sind ja soooooo niedlich. Wirklich herzallerliebst!❤️ Ich glaube, ich würde es nur schwer übers Herz bringen, die aufzuessen, obwohl ich mir sicher bin, dass sie bestimmt köstlich sind. Was ein Dilemma!

    Oh, ich schließe mich dir an, so richtig Weihnachtsstimmung kommt bei mir dieses Jahr auch nicht so richtig auf. Und das obwohl ich ein richtiger Weihnachtsmensch bin. Ich könnte Tage damit füllen, in Weihnachtspullis, bei Weihnachtsmusik durch die Wohnung zu hüpfen und Plätzchen zu backen. Aber ich schiebe es einfach mal ganz dreist auf das Wetter. Zweistellige Temperaturen im Plusbereich machen es einem nicht gerade leicht. Hätte ich nicht durch Zufall auf den Kalender geguckt, hätte ich gar nicht gemerkt, dass heute Winteranfang ist. Huppsi. :D

    Hab einen schönen Abend, meine Liebe, und fühl dich gedrückt. ❤️
    Liebe Grüße,
    Julia

    ReplyDelete
    Replies
    1. Uiuiui... jetzt hab ich total verplant meine Kommentare zu beantworten...

      Vielen Dank, meine liebe Julia. Ich hoffe die Weihnachtsstimmung hatte sich noch eingestellt und du hattest ein schönes Weihnachtsfest und bis gut ins neue Jahr gerutscht.
      Ganz liebe Grüße und fühl dich gedrückt ♥
      xo.

      Delete
  8. Die Ausstecher sind ja der Hammer! :D Sooo niedlich. Ich kann mir gut vorstellen, dass es schwer ist den Teig heile aus der Form zu kriegen, aber das nimmt man doch gerne in Kauf.
    Und gerade mit dem Kunstschnee wirken deine Fotos richtig schön weihnachtlich. Wenn es schon draußen wie Frühling aussieht, dann ist wenigstens drinnen Winter. Ich wollte mir auch erst eine Tüte Kunstschnee kaufen. Bei Depot ist sie schon fast in mein Körbchen gewandert. Aber war mir dann doch etwas zu teuer :(

    Liebe Grüße
    Maren

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke schön, liebe Maren - ui, ganz schön komisch mal nur mit einem e zu tippen... hab doch gleich mal einen zweiten Anlauf gebraucht ;)
      Bei Depot, da hüpft immer ganz viel heimlich in mein Körbchen und will mit mir nach hause kommen. Ganz schön frech, die ganzen Artikel dort, gelle?
      Liebe Grüße.
      xo.

      Delete
    2. Wenn man so sehr an eine Schreibweise gewöhnt ist, muss man erstmal umdenken. :D
      Ja die kleinen Schönheiten von Depot sind wirklich sehr frech! Aber warum müssen sie auch alle so hübsch sein...

      Delete

Thank you so much for leaving a comment. You just made my day.
xo. mareen


PS: Dear Mr or Mrs Anonymous, don't even bother to waste those couple minutes it takes to type a message. I am moderating my comments and I won't publish any that have nothing to do with my post and are just written to promote your website, nor will I ever click on your website links - never ever.
Thank you!

© chocolate & clouds | impressum
Blog Design Handcrafted by pipdig