30.09.2015

white chocolate clouds

white chocolate clouds recipe

Wenn der neue Mini-Lieblingsmensch einem mal wieder den Blogplan durcheinander bringt, dann gibt es den Dienstagspost eben einfach mal wieder am Mittwoch. Dann werden die Fotos eben einfach bei nicht so idealem Licht gemacht und vor allem etwas schneller, weil die Sonne langsam aber sicher am Horizont verschwindet und der Kaffee, der als Prop diente, wird kalt und um 19:00 Uhr getrunken obwohl ich genau weiß, dass ich dann vor 2:00 nicht schlafen kann. Aber das ist alles egal, wenn genau dieser Mini-Lieblingsmensch in meinen Armen schläft und im Schlaf vor sich hin lächelt und Schnuten zieht, denn das ist das Süßeste, das es auf dieser Welt gibt, das könnt ihr mir glauben. Und ihr wisst ja, Leben 1.0 geht immer vor - Lieblingsmenschen so oder so. 

So und wie komm ich jetzt von Mini-Lieblingsmenschen zu White Chocolate Clouds? Keine Ahnung... aber sie sind fast genauso süß und mini sind sie auch. Das wahr jetzt wahrscheinlich so ziemlich die schlechteste Überleitung und mein Deutschlehrer würde sich die Haare raufen. Sorry Herr D, ich gebe mir in Zukunft mehr Mühe. Ach ja und wenn wir gerade dabei sind, sorry auch für meinen 14-seitigen Aufsatz, bei dem ich mir immer noch sicher bin, dass sie den nicht ganz gelesen haben. Wenn ich ihnen das jetzt grundlos unterstelle, dann tut mir das auch leid, ich hoffe sie nehmen ein Tütchen voll virtuelle White Chocolate Clouds als Entschuldigung an. Sehen sie, schon eine bessere Überleitung gefunden ;)

Jetzt aber mal wirklich zu den White Chocolate Clouds. Geht es euch auch manchmal so, dass man für ein Rezept irgendwelche Zutaten kauft, von denen man dann aber nur einen winzigen Bruchteil der Packung braucht und der Rest dann ewig in der Vorratskammer darauf wartet, vielleicht doch mal noch aufgebraucht zu werden. So ging es mir mit den Honig Dinkel Puffs, die ich für ein Cookies Rezept gekauft hatte. Man könnte sie ja auch als Müsli in Milch essen, aber Smacks mochte ich schon als Kind nicht gerne, ich bin doch kein Frosch. Also musste mal wieder eine andere Lösung her. Aus übrigen Cornflakes plus Schokoladenosterhasen oder -nikoläuse mach ich ja immer gerne Schokocrossies, da dachte ich mir, dass es mit den Honig Dinkel Puffs doch auch gehen muss und so ist es. Osterhasen hatte allerdings keine mehr übrig, sondern nur noch 2 Tafeln weiße Krispschoki... also wurde eben die geschmolzen und mit den Puffs vermengt. Da die kleinen Häufchen dann mit viel Fantasie ein wenig wie Wölkchen aussahen, wurden sie dann natürlich Chocolate Clouds genannt und passen so jetzt perfekt zu meinem Blog. Also kann ich euch das super simple Rezept natürlich nicht vorenthalten. Lecker sind sie außerdem noch dazu, tausend mal besser als in Milch eingeweicht. 

white chocolate clouds recipe

White Chocolate Clouds


für ca. 30 Stück

Zutaten

200 g weiße Schokolade [Kuvertüre geht natürlich auch]
75 g Honig Dinkel Puffs

Zubereitung

Ein Backblech oder ein großes Brett mit Backpapier oder einer Silikonmatte auslegen.

Die weiße Schokolade grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Die Honig Dinkel Puffs in eine große Schüssel geben, die geschmolzene Schokolade dazu geben und gut miteinander vermengen. Mit Hilfe von 2 Esslöffeln oder einem kleinen Eisportionierer kleine Häufchen auf das vorbereitete Blech/Brett setzen. 

Die White Chocolate Clouds fest werden lassen. Fertig!

Das ist das Basic Rezept, dem man natürlich alles mögliche noch zufügen kann z.B. Pistazien, Mandelstifte, Erdnüsse, getrocknete Cranberries, Kokosraspel, gepuffter Quinoa oder Amarant, Cornflackes, Mini-Marshmallows, Chocolate Chips, ... alles kann, nichts muss! Das Einzige, was zu beachten ist wäre, dass ihr vom Volumen her ungefähr die Menge der Puffs habt, dann ist alles mit Schoki bedeckt und hält zusammen, sonst fallen eure Chocolate Clouds auseinander. 

Ach ja, ihr könnt natürlich auch Rain Clouds draus machen und dunkle Schoki verwenden, ist natürlich auch super lecker. Wenn ihr da allerdings normale Schokolade verwendet, dann ist es ratsam die Schokolade zu temperieren, denn sonst bekommt sie beim Erkalten oft unschöne Schlieren, aber ich finde es lohnt sich, denn sie schmeckt viel besser als Kuvertüre.

white chocolate clouds recipe

Die White Chocolate Clouds eignen sich natürlich auch super als kleine leckere Mitbringsel. Wenn ihr noch eine Idee braucht, wir ihr sie verpacken könnt, dann schaut doch mal meine DIYs für die Cloud Garland Gift Bag oder die Quick Gift Bags an, vielleicht ist da ja was für euch dabei. 

Ich hab meine dieses Mal nicht verschenkt, sondern sie stehen in meinem Keksglas in der Küche und warten darauf vernascht zu werden. Ich bin ja ein Fan davon, immer ein paar selbstgemachte Kleinigkeiten in meinem Keksglas zu haben. Wie früher in den amerikanischen Serien, wo immer ein Cookie Jar mit Chocolate Chip Cookies in der Küche stand und die Mom den Kids ein Glas Milch und einen Cookie gegeben hat, wenn sie aus der Schule kamen oder mit ihren Freunden vorbei gekommen sind. Das fand ich immer toll und hätte mir gewünsch, dass meine Mom das auch macht. In meinem Keksglas sind ja meistens Sugar Cookies, ab und an gibt's aber auch andere Köstlichkeiten. Wenn ihr also vorbei kommt, mach ich einen auf American Mom und stell euch ein Glas Milch hin und ihr dürft euch aus meinem Cookie Jar bedienen ;) Oder wenn ihr ganz besonders lieb schaut, dann serviere ich euch auch ein paar White Chocolate Clouds auf meinem heiß geliebten Wolkenteller und wer mag bekommt auch Kaffee oder Earl Grey, da bin ich ja gar nicht so. 


Da fällt mir gerade auf, mein Post kommt heute ja nicht gerade besonders herbstlich daher. Hihi, obwohl ich den Herbst doch so liebe und es heute so richtig schön herbstlich war. Die hübschen Blümchen sind noch das letzte Überbleibsel vom Sommer auf der Terrasse gewesen und ich habe sie heut vor dem Erfrieren im kalten Herbstwind gerettet. Jetzt dürfen sie noch ein paar Tage in meiner Lieblingsvase wohnen und mir hier auf dem Schreibtisch Gesellschaft leisten. Sind sie nicht hübsch? 

Der Herbst zieht dann nächste Woche auf dem Blog ein, da gibt's dann mein aller liebstes Lieblingskürbisrezept und Kürbise als Props, mal sehen wie ich die dann in meine Lieblingsvase bekomme, das kann noch interessant werden. 


So ihr Lieben, ich überlege mir jetzt noch, was ich bis heut Nacht um 2 so machen werde. 
Ich wünsche ich euch einen wunderbaren Mittwoch. Lasst es euch gut gehen.
xo. 
Share:

Kommentare

  1. Lieblingsmenschen sind etwas grandioses - Mini-Lieblingsmenschen noch viel mehr - das kann ich gut nachvollziehen. Auch wenn bei uns die "im Arm schlafen"-Phase schon rum ist. Da wird lieber gleich das ganze Bett beschlagnahmt.
    Die selbstgemachten Schokocrossies mach ich auch super gern, weiße Schokowölkchen wären mal was neues. Praktischerweise sind sogar alle Zutaten daheim (anständige Hausfrau - keine Butter daheim, aber hauptsache weiße Schoki und Dinkelpops...*narf*).
    Ich bin dann mal weg - Küche und so, nä? ;)

    Allerliebste Grüße aus Bonn,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht, meine liebe Steffi. Das beste an meinem Mini-Lieblingsmenschen ist, dass ich mich mal nicht um den Platz im Bett streiten muss, das übernimmt meine Schwester, denn mein Mini-Lieblingsmensch ist meine 3 Wochen alte Nichte ;)

      Oh oh, keine Butter im Haus... da kommt aber gleich die Hausfrauenpolizei. Ha ha. Aber wenn Schoki da ist, kann man ja auch mal ne Tafel davon zum Früstück essen, so anstelle von Butterbrot mit Honig. Oder dann eben Chocolate Clouds, sind ja schließlich »Frühstückscerialien« drin. Man darf das nicht so eng sehen ;)

      Ganz liebe Grüße aus dem Süden. Fühl dich gedrückt.
      xo.

      Löschen
  2. Oh, wie schön. Finde es immer toll, wenn man aus Resten so was Leckeres zaubert :) Weiße Schoki esse ich zwar nicht ganz so gern, aber ich stell mir das auch super mit dunkler vor. Oder der Kaffeeschokolade. Mhhh. Sehen nur dann nicht mehr so hübsch aus wie deine Wölkchen. :)
    Ein ganz wundervoller Post, liebe Mareen. Nicht nur wegen den Clouds, sondern auch wegen deiner Beschreibung deiner kleinen Nichte. Echt süß ;)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Jenny. Mit dunkler Schoki schmecken die Wölkchen auch super - dann sind's eben Regenwolken ;)
      Ganz liebe Grüße.
      xo.

      Löschen
  3. Meine liebe Mareen,
    trotz der schlechten Lichtverhältnisse und wenig Zeit und so, finde ich die Bilder trotzdem toll :) Und jaaa, die Blumen sind wunderschön, die sind mir sofort aufgefallen und habe mich gleich gefragt, wie die wohl heißen ;D

    Ich weiß ganz genau, wovon du sprichst, so ergeht es mir auch immer wieder – man kauft eine ganze Packung ein und benutzt dann Mengenmäßig nur einen EL oder so... Da kommt dein Rezept doch ganz gelegen ;) Danke fürs Teilen :*

    Hab noch eine schöne Woche mit vielen tollen Momenten mit deinem neuen Mini-Lieblingsmensch ♥
    Deine Rosy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Danke, meine liebe Rosy.
      Die Blümchen heißen glaub ich Kapkörbchen oder so ähnlich, die sind super, denn die haben echt den ganzen Sommer lang geblüt.
      Bei manchen Packungen würde ich mir auch Kleinstmengen wünschen, vor allem wenn ich nur für ein oder zwei Personen koche. Da braucht man nun mal nicht unbedingt 500g sondern vielleicht nur 25g. Naja, man kann nicht alles haben.
      Wünsch dir auch noch eine schöne Woche.
      xo.

      Löschen
  4. Super Seite - ich kann mich gar nicht daran satt sehen <3

    Ganz ganz liebe Grüße :)

    http://www.jenniesteka.de ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Jenni und willkommen auf chocolate & clouds ;) Freut mich, dass dir mein Blog gefällt.
      Liebe Grüße.
      xo.

      Löschen
  5. Mein Schätzelein ♥
    Also was ich dir jetzt beruhigt sagen kann: Deine Fotos sind der Hammer und ich LIEBE sie! Da hat dein Mini-Mensch wirklich nur zu etwas Gutem weitergeleitet :D Ich musste ja so richtig schmunzeln als du über den kalten Kaffe als Prob geschrieben hast, so geht's mir nämlich auch ständig. Ich trinke bei jedem Shooting kalten Tee, aber dafür isses halt hübsch und man kann gleich hinterher sich noch nen heißen gönnen ;D

    Ich musste ja mal wieder mega Kreischen als ich deine Wolkenteller von Impressionen gesehen habe! Ich hätte mir so in den Hintern beißen können da sie schon überall ausverkauft waren als ich sie bestellen wollte :'< jetzt tut es eben eine andere weiße Variante, aber deine ist wirklich ZUCKERsüß meine Süße ♥ :)

    Ich liebe deine Wölkchen und mach demnächst mal meine Gewitter-Zartbitter-Wölkchen damit ^.^
    Ich drück dich ganz lieb meine Maus, hab noch eine tolle Restwoche ♥
    Deine Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, meine liebe Duni ♥

      Eigentlich war ich selbst bissl erstaunt, dass die Fotos doch noch so geworden sind, denn die Sonne war wirklich schon fast untergegangen und ich hab mich totdesmutig an den totalen Manual Mode meiner Kamera ran gewagt um das zu kompensieren. Womit mal wieder bewiesen wäre, dass ich unter Druck die besten Einfälle habe und am besten Arbeite. Haha. Das red ich mir zumindest selbst immer ein.

      Ja ja, kalter Kaffee, Tee und Essen ist wohl Food Blogger Schicksal, aber was tut man nicht alles für schöne Blog Foto, gell?! Wobei ich mich ja essenstechnisch noch bissl zurück gehalten habe, sollte ich vielleicht mal ändern.

      Die Wolkenteller ☁ bring ich dann mit, wenn ich bei dir einziehe, meine Liebe. Darfst sie dann auch für deinen Shootings benutzen ;) Ich hatte sie ja auch fast nicht bestellt, weil ich sie eigentlich viel zu teuer fand und dann noch 8 Euro Vesand... schon happig. Aber als wahre Wolkenliebhaberin☁ konnte ich dann einfach nicht anders. Falls mein Wolk-o-meter ☁ mal irgendwo wieder welche spottet, dann lass ich es dich natürlich sofort wissen.

      Zartbitter Gewitter Wölkchen ☁ sind auch super lecker, hab ich auch schon öfters gemacht. Und solang die Gewitterwolken auf dem Teller und nicht am Himmel sind, ist es ja auch nur halb so schlimm ;)

      Dir auch noch einen tolle Restwoche, meine Liebe.
      xo.

      Löschen
  6. Oh ja, super lecker!So einfahc zu machen, manchmnal sind die einfachsten Dinge dich die Besten!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, liebe Krisi. Es muss nicht immer super fancy sein ;)
      xo.

      Löschen
  7. Hallo meine liebe Mareen,

    hihi wir mögen wohl beiden kleine süße Minikreationen :-) Deine Wölkchen sehen wirklich lecker aus und jaa sowas kenne ich auch, dass ich etwas für ein Rezept kaufe und es dann im Schrank rumsteht...
    ich würde auch wie die liebe Duni Zartbitter (Gewitter) Wölkchen bevorzugen, aber weiße würde der liebe Herr Fein wohl eher mögen...so muss es wohl mal beide geben, dann isst auch keiner dem anderen was weg :-)

    Und da stimme ich dir auf jeden Fall auch zustimmen, selbstgemachte Leckerein in Keksgläsern sind super!! Leider sind selbstgemachte Cookies nicht sehr lange in meinen hübschen Gläsern. Cookies sind nämlich fast das einzig Süße, dass Herr Fein total liebt und es sich auch öfter wünscht...ich zeige euch demnächst auf jeden Fall mein liebstes Cookie-Rezept für kuschelige Herbsttage...

    Genieß die tollen Herbsttage mit dem süßen Mini-Mensch und den süßen Mini-Wölkchen!

    Ganz liebe Grüße und fühl dich gedrückt meine Liebe,
    deine Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleine Mini-Leckereien sind toll, die sehen einfach immer hübscher aus als die große Variante.
      Lange halten Cookies und Co. in meinem Keksglas meist auch nicht, kommt immer drauf an, wer vorbei kommt. Wenn die kleinen Krümelmonster kommen, sieht's schlecht aus für die Cookies ;)
      Apropos Cookies, auf dein Rezept freu ich mich schon, ich probier immer gerne neue Cookies aus.

      Hab ein schönes Wochenende und lass es dir gut gehen.
      xo.

      Löschen
  8. Also dann hätte ich bitte gerne so 1 bis 2 Chocolate Clouds auf dem hübschen Wolkenteller serviert und dazu einen Kaffee. Wenn ich aufesse, darf ich dann den Wolkenteller behalten? Der ist ja auch ein Traum!
    Ich hab lustigerweise auch gedacht, dass der Post gar nicht so herbstlich daherkommt, was ich aber sehr erfrischend fand. Man muss auch mal was Verrücktes tun ;-)
    Die Clouds sehen so lecker aus. Und ich finde die Idee genial. So schön einfach – das gefällt mir!
    Und danke für den Tipp, dass echte Schoki besser schmeckt als Couvertüre. Ich wusste das nicht (natürlich nicht!! ;-)).
    Liebe Mareen, hab ein schönes Wochenende!
    Allerliebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, jetzt hab ich doch irgendwie deinen Kommentar übersehen, meine liebe Katja. *shame on me*

      Chocolate Clouds und Kaffee bekommst du natürlich gerne, aber den Wolkenteller darfst leider nicht behalten, da gibt's schon eine Warteschlange von Leuten, die den haben wollen ;)

      Ich back eigentlich fast nur mit richtiger Schoki, das Doofe ist nur, dass man sie temperieren muss, wenn man was damit überzieht, sonst wird sie schlierig oder matt.

      Ganz liebe Grüße.
      xo.

      Löschen
  9. Liebe Mareen,
    ich hab gerade deinen Blog entdeckt und ich muss sagen, eine superschöne Seite hast du hier. Deine Fotos sind wirklich toll geworden, mach dir da keine Sorgen wegen der Lichtverhältnisse. Das hätte ich gar nicht bemerkt, hättest du es nicht verraten. :D Die Idee mit den Schoki-Wolken ist ja mal total genial. Schokolade. Und. Wolken. Was gibt es besseres. ♥
    Allerliebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein herzliches Willkommen auf Chocolate & Clouds, liebe Julia. Schön dass du her gefunden hast und dir mein Blog gefällt.
      Ja gell, Schoki und Wolken sind toll und zusammen noch besser ;)
      Liebe Grüße.
      xo.

      Löschen
  10. Also ich finde die Überleitung klasse! Ich kann mir kaum vorstellen, dass die 14 Seiten Aufsatz weniger unterhaltsam waren. ;) Deutschlehrer verstehen auch nicht immer alles...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Christine. Ich kann mich nicht mehr so genau dran erinnern, was ich in dem Aufsatz alles geschrieben habe, aber ich glaub wirklich unterhaltsam war er bestimmt nicht. Aufsatzthemen sind ja meist nicht ganz soooo spannend.

      Liebe Grüße.
      xo.

      Löschen

Danke! Ich freue mich immer über liebe Kommentare.
Ich werde ihn im Laufe des Tages freischalten und beantworten.

You just made my day.
xo. mareen


PS: Dear Mr or Mrs Anonymous, don't even bother to waste those couple minutes it takes to type a message. I am moderating my comments and I won't publish any that have nothing to do with my post and are just written to promote your website, nor will I ever click on your website links - never ever.
Thank you!

© chocolate & clouds - food | diy | life | impressum
Blog Design Handcrafted by pipdig