Sep 6, 2015

madeleines | zu gast bei jenny


Diese Woche bin ich ganz spontan der Slow Blogging Community beigetreten, nachdem zwei meiner Ideen einfach mal so schief gegangen sind. Murphy's Law hat voll zugeschlagen aber ihr wisst ja, stressen lasse ich mich dadurch nicht und wenn es eben mal keinen Blogpost gibt, dann gibt es eben keinen. Dafür habe ich ein noch geheimes Projekt zu 98% beenden können, von dem ich euch hoffentlich bald berichten kann. Es ist etwas, was schon laaaange auf meiner Bucket Liste steht und jetzt hat sich endlich mal die Gelegenheit geboten, es endlich anzupacken.  Ja ich weiß, total doof von mir es jetzt zu erwähnen und euch neugierig zu machen. Musste sein. Hihi! 

Heute habe ich euch dafür was sehr leckeres mitgebracht - Französische Madeleines. Die habe ich für Jenny von Tulpentag gebacken. Sie war die aller Erste, die mir hier auf meinem Blog einen Kommentar hinterlassen hat, über den ich mich sooooo gefreut hatte. Als sie mich gefragt hat, ob ich nicht Lust hätte einen Gastbeitrag für sie zu schreiben, da habe ich mich mindestens genauso gefreut und natürlich gerne zugesagt.

Als guter Gast bringt man natürlich eine Kleinigkeit mit und deshalb habe ich für Jenny ein paar Madeleines gebacken. Wenn ihr auch Lust auf leckere französische Köstlichkeiten habt, dann schaut doch mal bei der lieben Jenny vorbei, da gibt's das Rezept für euch. Es lohnt sich auch wirklich sich auf Jennys Blog umzuschauen, sie hat immer tolle Rezepte, schöne DIY Ideen und zeigt auch gerne, wie hübsch sie es sich in ihrer Wohnung gemacht hat. Sagt einfach mal »Hallo«, da freut sie sich bestimmt ;)

Das war's dann auch heute schon wieder von mir. Genießt euren Sonntag und lasst es euch gut gehen.
Nächste Woche geht's hier dann wieder weiter. 
xo.
Share:

12 comments

  1. Oh, Madeleines! Da hab ich mich bislang noch nie dran getraut. Aber Deine Fotos machen einem definitiv Lust, sich sofort mit Schürze in die Küche zu stellen und loszulegen!
    Übrigens: Bei so tollen Mitbringseln würde es mich nicht überraschen, wenn demnächst eine wahre Flut von Anfragen für Gastbeiträge bei Dir eintrudeln sollte. ;)

    Liebe Grüße,
    Steffi - loeffelundliebe.blogspot.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen lieben Danke, Steffi. So schwer sind sie gar nicht zu machen. Man braucht nur etwas Geduld beim Unterheben, da tendiere ich oft dazu alles einfach zusammenrühren zu wollen, damit's schneller geht.
      Ach ja und über Einladungen freue ich mich natürlich immer ;)
      xo.

      Delete
  2. Liebe Mareen,
    ich freu mich wahnsinnig, dass du bei mir zu Gast bist. Und dann auch noch mit soo leckeren Madeleines :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank nochmal für die liebe Einladung, war sehr gerne dein Gast ;)
      xo.

      Delete
  3. Madeleines! Das ist ja echt eine Leckerei, an die ich mich bis jetzt noch nicht getraut habe. Ich denke immer, dass die bestimmt super schwer aus der Form zu lösen sind haha Aber deine Fotos. Und der Puderzucker... Hach!
    Super lecker sehen die kleinen Dinger aus, liebe Mareen <3
    Liebste Grüße, Mia

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, liebe Mia. Ich hatte eigentlich noch nie Probleme die Madeleines aus der Form zu bekommen. Meine ist von der Beschichtung her recht gut und wenn man sie gut buttert und bemehlt lösen sie sich super.
      xo.

      Delete
  4. Mareen, als ich das gerade gelesen habe, habe ich mich total für dich gefreut :) Dein erster Gastbeitrag – Glückwünsch ♥
    Und wie immer könnte ich jedes Mal unter deiner Beiträge ein "Wow" schreiben für deine wundervollen Fotos!
    Jetzt bekomme ich gerade total Madeleines und du bist dran Schuld, hihi ;)

    Wünsche dir noch eine wundervolle Woche, meine Liebe :)

    Fühl dich gedrückt,
    Rosy

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen vielen Dank meine liebe Rosy.
      Hab du auch eine wundervolle Woche.
      xo.

      Delete
  5. Herzlichen Glückwunsch zum Gastbeitrag :)

    Die kleinen DInger sehen echt lecker aus.
    Ich hoffe, du konntest deine kleinen Projekte mittlerweile beenden? Ich kenne das Gefühl,. wenn man so viel vor hat und irgendwie nix schafft. Umso mehr freue ich mich für dich, dass es bei dir klappt.
    Ich komme frisch aus dem Urlaub wieder und bin auch wieder etwas motivierter...ioch denke, ich werde so einiges anpacken können ;)

    Allerliebste Grüße von der leicht gebräunten
    Elsa :P

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Danke, meine liebe Elsa. Es war eher ein großes Projekt, aber nach vieeeelen Stunden Arbeit nun vollendet. Ich werd bald hier davon berichten und euch zeigen was es ist. Und die zwei Fails von letzte Woche habe ich noch nicht aufgegeben, die werden auch noch mal angepackt. Kann ja wohl auch nicht sein, dass der Murphy Oberhand gewinnt, denn versuch ich schon seit Tagen weg zu schicken, aber ich glaub der fühlt sich bei mir pudelwohl.

      Nach einem tollen Urlaub, da sprudelt die Motivation bei mir auch immer.
      Liebe Grüße und einen guten Start nach dem Urlaub.
      xo.

      Delete
  6. die sehen ja einfach nur perfekt aus ♥ ich muss mir wohl doch mal noch so eine form dafür holen, auf das mein backfach explodiert, hihi :D

    allerliebste Grüße, deine solenja

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, Solenja. Mein Backfach platzt auch aus allen Nähten und da sind noch längst nicht alle Backformen drin, die ich gerne hätte ;)
      xo.

      Delete

Thank you so much for leaving a comment. You just made my day.
xo. mareen


PS: Dear Mr or Mrs Anonymous, don't even bother to waste those couple minutes it takes to type a message. I am moderating my comments and I won't publish any that have nothing to do with my post and are just written to promote your website, nor will I ever click on your website links - never ever.
Thank you!

© chocolate & clouds | impressum
Blog Design Handcrafted by pipdig