Aug 24, 2015

be awesome | printable


Als ich diese apricot farbenen Rosen im Supermarkt gesehen habe, da konnte ich nicht widerstehen, die musste ich einfach mit nehmen. So ein paar frische Blümchen zaubern einem doch immer gleich ein Lächeln ins Gesicht. Ja ich kann auch schnulzig schreiben. Ha ha. Aber um die Rosen geht es gar nicht in diesem Post, auch wenn sie sich auf den Bildern dezent in den Vordergrund gedrängelt haben. Ganz schön freche Früchtchen... Blümchen. Eigentlich wollte ich euch ein Ratz-Fatz DIY vorstellen, das sich ja nicht mal DIY nennen dürft, weil es so simpel ist. 

Wie ihr in so manchen DIY Posts sicher schon bemerkt habt, schreibe ich gerne mal mit Tusche und Feder - manche nennen es dann auch Kalligraphie. Ich würde es mal nur ganz wage so nennen, denn im klassischen Sinne ist es keine Kalligraphie - vielleicht Freestyle Calligraphy, ja so nenn ich das jetzt einfach. Mach ein Anglizismus draus und es klingt super, haha. Freestyle ist es wirklich, denn ich schreib einfach drauf los, ohne Regeln. 

Ich hab vor Ewigkeiten von meinem Opa ein paar Federhalter und eine Zigarillo-Dose voll Federn bekommen, nachdem er sie nicht mehr brauchte bzw. nutzen konnte. Anfangs wusste ich gar nicht so recht, was ich damit anfangen sollte. Hab ein bisschen rumprobiert und mich an der klassischen Kalligraphie versucht, aber seitenweise den selben Buchstaben schreiben bis einer dem andern gleicht wie eineiige Zwillinge, das war und ist nicht so mein Ding. Ich war schnell gelangweilt... was aber sicher auch am Alter lag. So als Teenager hat man einfach anderes im Kopf. Dann ist der Kram erst mal in der Schreibtischschublade gelandet und hat da rumgelungert bis es mir irgendwann wieder in die Hände gefallen ist und ich plötzlich total Lust drauf hatte, mit Tusche und Feder zu schreiben. 

Seitdem bin ich verliebt und schreibe seitenweise... aber nicht den gleichen Buchstaben, sondern alles mögliche was mir so in den Sinn kommt und es ist mir völlig Wurst ob das eine e wie das andere e ausschaut. Das ist dem e nämlich auch Schnuppe. Hey ich hab zwei e in meinem Namen, wer kann das also besser wissen als ich? Ich finde ja so oder so, dass es viel besser aussieht, wenn das Schriftbild etwas unregelmäßig ist. Man muss einfach seinen Style finden. Ich probier auch immer wieder eine andere Feder und habe ein paar Favoriten mit denen ich besonders gerne schreibe. 

Ach ja, wenn man es genau nimmt, ist das ganze ja nicht so wirklich was für mich Tollpatsch. So ein offenes Tuschefass ist wirklich gefährlich und ich hab es auch schon das eine oder andere mal fast umgekippt, rausgeschwappt ist allerdings schon des öfteren mal was und ich sah danach aus, als ob ich einen Tintenfisch ausgenommen habe. Und ein paar der Federn sind verdammt spitz, das kann ich euch sagen. Ich hab jetzt auch einen kleinen schwarzen Punkt auf meinen Fingerknöchel tätoviert [<-- das Wort sieht doch mal total dämlich aus, oder?]. Ihr seht, ein gefährliches Hobby. Wenn ihr mich also mit schwarzen Fingern antrefft, dann wisst ihr was ich gemacht habe. Manchmal auch weiß, denn ich hab die weiße Tusche für mich entdeckt und bin noch mehr verliebt. 


So nun aber mal zu meinem Ratz-Fatz DIY. Immer mal wieder wandern ein paar Dinge, die ich so gekritzelt habe an meiner Wand bzw. Pinwand. Meist sind es nur kleine Schnipsel mit Sprüchen, die ich dann mit Washi Tape fest klebe. Manchmal kommen sie aber auch in einen Bilderrahmen, der mal wieder nach Erneuerung schreit. So wie heute...

Little Note in a Frame DIY


Das braucht man

Papier für den Hintergrund
einen Spruch, Schriftzug, Foto...
Washi Tape
einen Bilderrahmen

So geht's

  1. Hintergrund für auf die Größe des Rahmens zuschneiden.
  2. Den Schriftzug/Spruch/Foto/etc. ausschneiden oder reißen, mit Washi Tape auf den Hintergrund kleben.
  3. In den Rahmen und fertig! 


Seht ihr, geht ratz-fatz und ist wirklich fast eine Frechheit es DIY zu nennen. Ha ha. 

Ich hab euch mein »be awesome« auch mal eingescannt und ein Printable zum Download draus gemacht. An meinen Digitalisierungsskills muss ich noch bissl arbeiten. Wobei es ausgedruckt auf strukturiertem Papier - doch ziemlich authentisch aussieht. Ich nehme ganz gerne entweder Aquarell- oder Skizzenpapier, schneide es auf die passende Größe zu und drucke darauf dann Schriftzüge aus z.B. für Geburtstagskarten. Sieht immer besser aus als auf normalem Office Papier.

Dazu noch ein kleiner Tipp... wenn ich kein ganzes A4 strukturiertes Blatt habe oder verwenden will, dann drucke ich was auch immer ich gerade drucken will auf ein normales Office Papier, schneide mir mein strukturiertes oder auch Scrapbook Papier auf die gewünschte Größe zu, klebe es mit Washi Tape [weil rückstandsfrei ablösbar] oben und unten auf die Stelle des eben gedruckten Papier an der ich mein Schriftzug haben möchte und drucke es nochmals drüber. Das geht allerdings nur, wenn der Drucker ein hinteres Fach hat aus dem er das Papier dann gerade/flach durch den Drucker zieht, wenn er es von unten nach oben durchzieht und es im Drucker gebogen wird, dann geht's leider nicht so gut. 

Hier also das Printable für euch - be awesome!
[ihr braucht euch bei dropbox nicht anzumelden um das pdf herunterzuladen, einfach das pop-up weg klicken ;)]


Irgendwie bin ich mit meiner Freestyle Calligraphy ja auch ausnahmsweise voll im Handlettering Trend. Schreibt ihr auch gerne mit Tusche? Oder lieber mit einem Brush Pen? Oder Faux-Calligraphie mit Finelinerstiften? Ich finde ja alle 3 Arten super toll, aber am liebsten sind mir Tusche und Feder. Macht einfach so ne schöne Sauerei. Hi hi. 

Wünsch euch einen guten Start in die Woche und denkt immer dran - be awesome! 
xo.
Share:

9 comments

  1. Einfach, aber suuuper schön. Ich bewunder dich dafür, dass du das so gut beherrscht. :) Ich mag ja das Tape dazu total gern. Ist einfach schlicht und cool :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, meine liebe Jenny. Aber »gut beherrschen« ist leicht übertrieben, wenn ich da so sehe, was andere so machen, da erblasse ich oft vor Neid.
      Das Washi Tape liebe ich auch total, damit kleb ich alles und überall fest.
      xo.

      Delete
  2. Wieder mal super schöne Bilder, meine Liebe ♥ Ich muss mir unbedingt mal eine richtige Kamera kaufen, irgendwie ist ein Smartphone halt ein Smartphone und macht nicht annähernd so tolle Bilder wie mit einer richtigen.
    Und diese Rosen wären auch in meinem Einkaufskorb gelandet. Die Vase gefällt mir auch, in der sie stehen und die Contaflex – ach, und habe ich schon das "m" an der Wand erwähnt, hihi!? ;)
    Meiner Meinung nach ist das totaaal DIY würdig, immerhin schreibst und digitalisierst du es selbst. Dann klickst du auf den Drucken-Button, dann befestigst du es. Alles selbst gemacht, nichts gekauft :D

    Ich sende dir ganz liebe Grüße aus Köln ♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen lieben Dank, Rosy. Ja so ne richtige Kamera ist schon was tolles ;) Machst du echt all deine Blog Fotos mit dem Smartphone? Wow.

      Die Contaflex habe ich meinem Dad abgeluchs, weil sie in seinem Arbeitszimmer nur rumlag und er sogar schon überlegt hat sie los zu werden. Dabei ist sie doch so hübsch und hat einen Ehrenplatz verdient.

      Danke auch, dass du mein kleines DIY auch als DIY würdig ansiehst. Ich hab's sogar selbst in den Bilderrahmen gepackt ;) Hi hi.

      Liebe Grüße aus dem Süden.
      xo.

      Delete
    2. Jaa, ich knipse immer noch alles mit meinem Smartphone – ausnahmlos. Und ich leide immer so darunter, wenn ich euren perfekten Fotos sehe :( Aber es gibt ja soooo viele Modelle und so – da bin ich immer gleich nach 5 Sekunden maßlos überfordert...

      Guuut, dass du sie gerettet hast – die ist wirklich ein kleiner Schatz, der einen Ehrenplatz verdient! Ich liebe ja solche Sachen, die versprühen einfach so viel Charme ♥

      Fühl dich gedrückt,
      Rosy

      Delete
  3. Oh Mareen,
    Das hat echt was. Wahrscheinlich werde ich meine BilderWand auch mal um ein paar Spruchbilder erweitern :)
    Vielen Dank für die tolle Anregung! ;)
    Elsa

    ReplyDelete
    Replies
    1. Immer gerne, Elsa. Danke dir für die lieben Worte.
      Meine Bilderwand ist so langsam überfüllt, muss mir bald was neues überlegen.
      xo.

      Delete
  4. Schätzelein ♥ Schande über mein Haupt! Ich hab mir fest vorgenommen dir über bloglovin zu folgen damit ich keine Posts mehr von dir verpasse (weil ich deine Fotos einfach LIEBE! und deinen Stil sowieso!) Aber als ich dich jetzt grade bei bloglovin gesucht habe, habe ich dich nicht gefunden :( Wie heißt du denn da? Kannst du mir da kurz mal den Link schicken? Dann verpasse ich nichts mehr von dir ♥
    Und das ist definitiv DIY würdig! Super idee und das regt zum werklen an! :) Super schöner Post meine Liebe!
    Ich wünsch dir noch eine tolle Woche und drück dich ganz lieb ♥

    Deine Duni :*

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ach meine liebe Duni, jetzt hast mich aber mit so vielen lieben Worten heute Abend noch ganz glücklich gemacht. Von dir zu hören, dass du meine Fotos liebst.... hach, da werd ich ja ganz rot. Vielen lieben Dank meine Liebe.

      Schau mal in meine Sidebar, da hab ich einen kleinen Button mit einem + drauf, wenn du da drauf klickst, landest direkt auf meiner bloglovin Seite und kannst mir folgen ;) Ja ja, wahrscheinlich hast du nur die süße kleine Wolke neben dran gesehen, kann ich verstehen, die ist ja eigentlich auch viel knuffiger als so ein langweiliger runder Button. Ha ha.

      Hab du auch noch eine super Woche und fühl dich gedrückt.
      xo.

      Delete

Thank you so much for leaving a comment. You just made my day.
xo. mareen


PS: Dear Mr or Mrs Anonymous, don't even bother to waste those couple minutes it takes to type a message. I am moderating my comments and I won't publish any that have nothing to do with my post and are just written to promote your website, nor will I ever click on your website links - never ever.
Thank you!

© chocolate & clouds | impressum
Blog Design Handcrafted by pipdig